• Startseite
  • Events
  • Museum Heylshof eröffnet Ausstellung des Berliner Malers Fabian Seyd.

Exotenwald wird zur Theaterbühne

Theater ANU beginnt, im Weinheimer Wald Wurzeln zu schlagen – Erste Vorführung am Donnerstag

Weinheim. Ein kleines Kind ging gerade mit seiner Mutter und dem Familienhund in den Exotenwald, als Bille Behr vom „Theater ANU“ am Dienstag die geheimnisvoll aussehenden Scherenschnitt-Laternen auseinanderfaltete. Das Kind machte große Augen: War das denn schon St. Martin? Nein. Das „Theater ANU“ hat begonnen, im Exotenwald seine Traumwelten zu errichten. Das Berliner Ensemble mit Wurzeln an der Bergstraße erfüllt sich und seinen Fans diesmal in Weinheim – vom Donnerstag, 24. September bis Samstag, 26. September, und von Mittwoch, 30. September, bis Samstag, 3. Oktober – einen Traum: Der Exotenwald zwischen dem Parkplatz oberhalb des Bodelschwingh-Heims und dem Mausoleum wird zur großen dunklen und geheimnsivollen Theaterbühne.
„Schattenwald“ so heißt die aktuelle Inszenierung, das neue Stück ist ein Stationentheater durch den nächtlichen Wald und gilt als eines der außergewöhnlichsten Veranstaltungsformate der Theaterszene. Gemeinsam mit Weinheims Kulturbüro-Leiter Gunnar Fuchs inspizierte die Schauspielerin gestern noch einmal diese besondere Spielstätte.
Um 20 Uhr am 24. September und an den darauffolgenden Tagen beginnt für das Publikum die einstündige Wanderung in die Dunkelheit des Waldes. Die Besucher werden in kleinen Gruppen im Turnus von fünfzehn Minuten in den Wald geleitet. Zur Beleuchtung des Weges dienen einzig Laternen, die jeder Zuschauer an die Hand bekommt. „Der Wald“, beschrien Bille Behr, ist der Hauptdarsteller.
Info: Die Auftritte im Weinheimer Exotenwald sind jeweils vom Donnerstag, 24. September bis 26. September und vom Mittwoch, 30. September bis 3. Oktober, Spielbeginn jeweils ab 20 Uhr, alle 15 Minuten, Spieldauer etwa 75 Minuten. Tickets: 17 Euro, ermäßigt 13 Euro. Weinheim, Exotenwald, Bodelschwinghstraße, Eingang Exotenwald, Parkplätze rund um den Schlosspark/Rote Turmstraße benutzen. Schattenwald findet auch bei Regen statt. Es werden nicht immer befestigte Wege beschritten!
Weitere Infos auf www.theater-anu.de

K1024 P1020234