3. Käfertaler Kultursommer startet

Käfertaler Kultursommer
DitznerTeichert

Am 4.7. starten Erwin Ditzner und Jörg Teichert den Käfertaler Sommer 2021
Auch bei Regen startet der Käfertaler Kultursommer mit heißer Musik und sommerlichen Drinks. Eigentlich sollte der Auftakt mit Erwin Ditzner und Jörg Teichert neugestalteten Garten des Kulturhauses stattfinden. Aber die Wetterfrösche prognostizieren einen verregneten Sonntag. Gut, wenn man einen großen Saal hat und auch die aktuellen Coronaregeln gelockert werden. Maskenpflicht und Abstandsregeln bleiben bestehen, aber es braucht niemand eine bestätigte Impfung, Genesung oder einen aktuellen Schnelltest. Das gilt für drinnen und draußen.
Wir freuen uns auf Red & Grey - double your trouble.
Mit großem Respekt vor den Urvätern des Blues folgen Erwin Ditzner und Jörg Teichert dem Bedürfnis, starre Formen aufzubrechen und ihrer Musik ein eigenes Gesicht zu geben. Sie beschwören die Magie eines ständig wiederholten Riffs, loten dynamische Extreme aus, geben sich spontanen Dialogen hin und genießen die Freiheiten der Zweisamkeit. In Ditzners dichtem und akzentuiertem Spiel ist immer auch der urige Puls stampfender Füße zu spüren, während Teichert auf seinen Slidegitarren traditionelle Spielweisen mit rockiger Attitude verbindet. Die leidenschaftliche und mitreißende Darbietung der Musik spricht auf direktem Wege Seele und Körper des Zuhörers an, der durch die eingestreuten Geschichten und Anekdoten mitten in die Welt des Blues geholt wird.
ERWIN DITZNER: drums ditzner.de
JÖRG TEICHERT: guit., voc. joergteichert.de
- Einlass 17 Uhr -
Tickets zu 12 EUR für das Konzert vor Ort und zu 5,- Euro für den Live Stream inkl. Vorverkaufsgebühr: undefined
Es folgen, immer sonntags 18 Uhr, Konzetre mit Mocabo, Mr. Jones, Max Mury und Marc Bennhausen, Trio Maravilha +1, Claus Kiesselbach, Matthias Debus und Steffen Rosskopf, Rouven Gruber und Band, Matthias Dörsam und David Heintz, Silke Hauck und die Soulfood Band mit Olaf Schönborn, Jutta Brandl und Bernhard Sperrfechter sowie Zelia Fonseca und Angela Frontera zu Gast sein.
Auch in diesem Jahr will das Kulturhaus, mit Förderung des Kulturamts Mannheim, den ihm verbundenen Künstler*innen die Sommerbühne ermöglichen. Alle hoffen nun auf das Publikum!