Lange Pink-Floyd-Nacht Special Feature für Pink-Floyd-Fans zur Walpurgisnacht

Starlight Productions, Salt Lake City, USA
Pink

Samstag, 30.04.2022, 19.30 Uhr

Ort: Planetarium Mannheim, Kuppelsaal
Dauer: ca. 3,5 Stunden (mit Pausen), empfohlen ab 16 Jahre
Eintritt: 29,00 €
Tickets sind jederzeit online erhältlich. Bis auf weiteres ist die Tageskasse zu folgenden Zeiten geöffnet (Einlass ins Planetarium nur gemäß der geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg - Das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) ab dem Alter von 6 Jahren bleibt zum Schutz aller Gäste weiterhin verpflichtend):

• Dienstags bis freitags: von 14.00 bis 16.00 Uhr
• Mittwochs: zusätzlich von 17.00 bis 19.30 Uhr
• und jederzeit 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
• Wochenende/Feiertage bei Vorführbetrieb: ab 13.00 Uhr

Hinweise zum Besuch im Planetarium Mannheim während der Corona-Pandemie:
Aktuell gültige Corona-Regeln unter www.planetarium-mannheim.de/news/aktuelles

 

Speziell zur Walpurgisnacht lädt das Planetarium Mannheim zur Langen Pink-Floyd-Nacht ein! Das Publikum erlebt alle drei Pink-Floyd-Shows an einem Abend:

Dark Side of the Moon
Wish you were here
The Wall

Bitte beachten: Aufgrund der Corona-Beschränkungen bleibt die Cafeteria geschlossen.

Dark Side of the Moon ist das erfolgreichste Album der Rockgruppe Pink Floyd, das zu einem Klassiker der populären Musik wurde. Erschienen im Jahr 1973, kommen u.a. zum ersten Mal Synthesizer im großen Stil zum Einsatz. Ist die Musik für sich allein schon faszinierend, gewinnt man durch die präzise abgestimmte, im besten Sinne fantastische Visualisierung eine neue audio-visuelle Erfahrung. Eingetaucht in die 360°-Bildwelt des Planetariums begeben Sie sich in die Tiefen des Kosmos sowie in die Untiefen der menschlichen Existenz – auf die „dark side of the moon“.

Eine Produktion von Starlight Productions, Salt Lake City, USA
Dauer: ca. 45 Minuten

 

Das 1975 erschienene Album Wish you were here enthält starke Anspielungen auf Syd Barret, den Mitbegründer der Band Pink Floyd, der später durch David Gilmour ersetzt wurde und schon zu Lebzeiten eine Legende war. Als Hommage an Syd Barret hat Starlight Productions eine psychedelische Visualisierung geschaffen, die wie ein Farbenrausch die Musik untermalt.

Eine Produktion von Starlight Productions, Salt Lake City, USA
Dauer: ca. 45 Minuten

 

The Wall ist das wohl bekannteste Album der Rockgruppe Pink Floyd. Erschienen im Jahr 1979, wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt, der sich nach dem Verlust seines Vaters und der erdrückenden Liebe seiner Mutter in Drogen und Alkohol verliert. Er schottet sich ab und errichtet um sich eine Mauer, die ihn vor weiteren Schmerzen schützen soll. Erleben Sie diese Rockoper eingetaucht in die 360°-Bildwelt des Planetariums.

Eine Produktion von Starlight Productions, Salt Lake City, USA
Dauer: ca. 70 Minuten