• Startseite
  • Events
  • Ein Festival, das Zeichen setzt „RippRock“ im Weinheimer Odenwald-Ortsteil Rippenweier am 25.Juni - Zwölf Stunden Musik gegen den Krieg und für Flüchtlinge – Kooperation mit der Pop-Akademie

Mozartfest Würzburg 2022 endet mit "Amsterdam Sinfonietta" und Daniel Lozakovich als weiterem Höhepunkt

 

Das renommierte Mozartfest Würzburg zog nach zahlreichen Glanzpunkten zum Abschluss des Festivals 2022 das faszinierte Publikum noch einmal ganz besonders in seinen Bann: Die "Amsterdam Sinfonietta" mit dem Violin-Solisten Daniel Lozakovich an der Seite boten am 18.06.2022 den Zuhörerinnen und Zuhörern im Kaisersaal und im Weißen Saal der Fürstbischöflichen Residenz einen Kunstgenuss auf allerhöchstem Niveau.

Unter der Leitung von Konzertmeisterin Candida Thompson spielte das Orchester von Pietro Antonio Locatelli (1695-1764) das Concerto grosso Es- Dur op. 7/6 „ Il pianto d`Arianna“ sowie von Luigi Boccherini (1743-1805) die Sinfonie d-Moll op. 12/4 G 506 „La casa del diavolo“ und gemeinsam mit dem 2001 in Stockholm geborenen Daniel Lozakovich, der bereits mit 8 Jahren sein Orchesterdebüt gab, von Wolfgang Amadé Mozart das Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219 sowie von Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893) „Méditation“ und „Mélodie“ aus „Souvenir d`un lieu cher“ op. 42 (orchestriert von Alexander Glasunow) sowie das Valse-Scherzo für Violine und Orchester op. 34.

Dem Konzert schloss sich der Staatsempfang der Bayerischen Staatsregierung an, zu dem Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geladen waren. Judith Gerlach, Ministerin für Digitales, die in Vertretung des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder gekommen war, konnte unter den Ehrengästen auch Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland sowie die ehemalige bayerische Landtagspräsidentin Dr. Barbara Stamm begrüßen.

Beim diesjährigen Mozartfest unter dem Motto „Alles in einem: Freigeist Mozart“, das am 20. Mai 2022 eröffnet wurde und am 19.06.2022 endete, konnten die Besucher aus 84 Veranstaltungen auswählen, die sehr vielfältig gestaltet waren. Zum facettenreichen Festivalprogramm gehörten Konzerte, Vorträge und Gespräche. Das Mozartfest Würzburg mit Intendantin Evelyn Meining und ihrem Team lädt jedes Jahr erstklassige Ensembles und Orchester ein, die Seite an Seite mit Solisten und Solistinnen von internationalem Rang spielen.
Besonders waren auch „Die kleine Nachtmusik“ im festlich illuminierten Hofgarten oder zum Abschluss des Festivals am 19.06.2022 die „Jupiternacht“ in der „Blauen Halle“. Es gab neben Mozarts Kompositionen von Bruckner im Dom mit den Bamberger Sinfonikern über Ausflüge zum Blues im Weinkeller oder auch im Rahmen der Reihe „Unexpected“ Weltmusik, Jazz und Pop - vielseitige kulturelle Veranstaltungen an zahlreichen verschiedenartigen Aufführungsorten bis hin zum „Mozarttag“ in der Würzburger Innenstadt mit kostenlosen Konzerten.

2022 war die Komponistin Isabel Mundry als Künstlerpersönlichkeit „Artiste étoile“ des Festivals. Eine Auswahl aus ihrem Werk wurde in Würzburg vorgestellt und als Höhepunkt die Uraufführung ihrer Komposition „Signaturen“, ein Auftragswerk des Mozartfest Würzburg in Kooperation mit der Elbphilharmonie Hamburg.

Der Bayerische Rundfunk bietet auf BR-Klassik Konzertmitschnitte zum Nachhören an:
am 03. Juli 2022: Tianwa Yang (Violine), Nicolas Rimmer (Klavier)
am 26. Juli 2022: Klavierduo GrauSchumacher, Ensemble Resonanz
am 21. Juli 2022: Robert Levin (Klavier)

Diana Rasch
DR221105

Diana Rasch
DRP6184726

Text und Foto: Diana Rasch