• Startseite
  • Events
  • Konzert: Lange Nacht der Stimmen mit All4music, Unduzo und Pia Allgaier & Tobias Schmitt

Ein Hauch von Rom: Führung durch die Ausstellung „Versunkene Geschichte“

K1024 2016 VERSUNKENE GESCHICHTE Ausstellungsimpressionen Copyright Maria Schumann 25aMit der aktuellen Sonderausstellung „Versunkene Geschichte“ laden die Reiss-Engelhorn-Museen zu einer archäologischen Zeitreise von der Steinzeit bis ins frühe Mittelalter ein. Ein eigener Abschnitt widmet sich der Römerzeit. Kuratorin Dr. Mathilde Grünewald führt am Sonntag, den 1. Mai 2016 durch die Präsentation. Der Rundgang startet um 16 Uhr an der Kasse im Museum Weltkulturen D5. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro (zuzüglich Ausstellungseintritt).

Mit der Expansion des römischen Reiches gelangte auch die römisch-mediterrane Lebensweise an Rhein und Neckar. Archäologische Spuren zeigen, wie multikulturell die Gesellschaft vom 1. bis 4. Jahrhundert war. Im Mannheimer Raum lebten Kelten, Germanen, Neckarsueben und Mitglieder der römischen Truppen, die aus fast allen Herren Länder stammten. Die Besucher wandeln auf einer Römerstraße mit zahlreichen geschichtsträchtigen Steindenkmälern. An den Steinen können sie ihre Lateinkenntnisse und ihr Wissen über den römischen Götterhimmel unter Beweis stellen. Die Grabsteine und Altäre ließ Kurfürst Carl Theodor im 18. Jahrhundert nach Mannheim bringen. Bei der Zerstörung des Schlosses im 2. Weltkrieg wurden die kostbaren Objekte stark beschädigt. Dank der großzügigen Unterstützung des Mannheimer Altertumsvereins konnten die Römersteine im Vorfeld der Ausstellung gereinigt und restauriert werden und sind jetzt erstmals in dieser Fülle zu bewundern.
Ein weiterer Höhepunkt ist die detailreiche Rekonstruktion römischer Wandmalereien aus einer Villa bei Oftersheim. Die Fragmente der Fresken wurden bereits vor 50 Jahren bei Grabungen geborgen, konnten jedoch erst jetzt mit detektivischem Spürsinn und Geduld zusammengefügt und ergänzt werden. Die Wandmalereien sind von bester Qualität und beweisen, welchen Lebensstil reiche Römer auch weit ab von der Hauptstadt pflegten.
www.rem-mannheim.de

So 1.5.2016 | 16 Uhr | Museum Weltkulturen D5 | Treffpunkt: Kasse | Teilnahmegebühr: 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro (zuzüglich Ausstellungseintritt) | ohne Anmeldung | begrenzte Teilnehmerzahl