• Startseite
  • Events
  • Öffentliche Nachtwächterführung in der historischen Altstadt von Neustadt an der Weinstraße

In der „TaT“: Es geht los!

IMG 2521Bühne im Schlossparkweiher steht – Heute mit Ehrenamtstag, u.a. Akrobatik am Teich, Dr. Markus Weber

Weinheim. Die Bühne steht wieder vor der traumhaften Kulisse der beiden Burgen und bekommt nasse Füße: In der „TaT“, es ist alles hergerichtet für das diesjährige „Theater am Teich“ –Festival im Weinheimer Schlosspark. Am Donnerstag, 13. Juli, um 18 Uhr, geht es los.
Auch in diesem Jahr wird es zum Auftakt wieder einen Ehrenamtstag unter dem Motto „Weinheim sagt Danke“ geben, zu dem die Menschen, die sich engagieren, eingeladen sind: Zum Treffen, zum Austausch, zum Spaß und Ausgleich sowie zu einem Imbiss auf Kosten der Stadtverwaltung. Das Programm wird erweitert und bleibt eintrittsfrei. Dazu gibt es (in Maßen) freies Essen und Trinken für alle Ehrenamtlichen. Wie in den vergangenen Jahren bei „TaT“ arbeitet die Stadt dabei mit der Cateringfirma von David Kunert zusammen, zum Gastroteam gehören ortsansässige Produzenten wie die Woinemer Hausbrauerei und das Weingut Raffl.
Das „TaT“-Donnerstagprogramm beginnt um 18 Uhr mit dem Schulchor der Theodor-Heuss-Grundschule Oberflockenbach, der auf der Teichbühne ein Singstück über Afrika aufführt: „Tuishi pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“. Ab 18 Uhr werden die Ehrenamtlichen auch an einem Stand vor der Schlossterrasse der Stadt begrüßt und mit Verzehrbons versorgt.
Ab 19 Uhr treten „Los Filonautas“ auf, bieten Artistik mit besonderem Humor, zum Beispiel einen Seiltanz über den Schlosspark-Teich. Um 20 Uhr wird wieder der Kabarettist und Sprachkünstler Dr. Markus Weber auf der Bühne am Blauen Hut Ausschnitte aus seinem Programm „Iwwerleije se mol!“ zeigen. Bevor dann um 20.30 Uhr das Blue Sky Orchestra mit Swing am Blauen Hut zum gemeinsamen Schwingen des Tanzbeins anregt, wird Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner die Gäste begrüßen und persönlich Dankesworte an die Ehrenamtlichen sprechen.
Dann lässt das „Blue Sky Orchestra“ mit dem Programm „Tribute to the masters of swing“ am Blauen Hut die „goldenen Zeiten“ der Swing-Ära wieder aufleben. Das ist bereits ein Klassiker des Festivals. Von Frank Sinatra bis Dean Martin, von Benny Goodman bis Count Basie: das Blue Sky Orchestra hat den Swing nicht nur im Repertoire, sondern auch im Blut. An den nächsten Tagen wird das Festival dann mit der „Ladies Night“ der beiden Jazz-Echo-Trägerinnen Anke Helfrich und Caro Josée, Theater Kikeriki, einem Kindermärchen und Comedy zum Abschluss fortgesetzt. Infos unter www.weinheim.de