Noch mehr Weinheimer Weibergedöns Neue Stadtführung ist bei der Premiere schon ausgebucht – Weitere Termine im Juli und im Herbst

Stadt Weinheim
WHMWeiberge

Weinheim. Das „Weibergedöns“ kommt gut an. Wenige Tage nach den ersten Mitteilungen über eine neue Stadtführung in Weinheim, die über Frauen in der Weinheimer Stadtgeschichte handelt, waren alle Plätze der Premierenführung am 17. Juli schin vergeben. Daher hat sich die Tourist-Info gemeinsam mit Stadtführerin Rose Derkau entschieden, eine Woche später, am Samstag 24. Juli, 16 Uhr, einen Zusatztermin einzuschieben. Treffpunkt ist am Marktplatzbrunnen vor dem Alten Rathaus. Anmeldung ist erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 06201-82 610. Die Führung kann auch von Gruppen gebucht werden: Für Gruppen bis zehn Personen 40 Euro pauschal, je weitere Person 4 Euro, Dauer etwa 1,5 Stunden. Weitere Termine dieses Jahr sind der 25. September und der 16.Oktober jeweils um 16 Uhr.
Weinheim, findet Rose Derkau, eignet sich besonders gut, Geschichte(n) über Frauen zu erzählen. Über jene machtbewussten, die im Schloss wohnten – wie Lady Jane und Elisabeth Auguste – aber auch über jene, die im Gerberbachviertel die Familie zusammenhielten. Oder jene, die man fürchtete und daher im „Hexenturm“ einsperrte. Jedenfalls widmet Rose Derkau den Weinheimer Frauen diese neue Stadtführung namens „Weibergedöns“. Sie führt zu Orten der alten und neuen Stadt, beginnend um 1293 mit der ersten Weinheimerin, die glaubte, durch eine Stiftung in den Himmel zu kommen, erzählt über die Rechtstellung und die Bildung für Frauen, über Skandale der Bürgerinnen und adeligen Damen bis zur aktuellen Krimiautorin, die ihre Täterinnen in den (Mörderinnen)-Himmel schickt.