Schwerer Verkehrsunfall bei Gundersheim

Pol
K1024 bildanderunfallstelle

POL-VDMZ: Schwerer Verkehrsunfall bei Gundersheim - weitere Informationen

09.11.2015 – 16:47

Gau-Bickelheim (ots) - Auf der A 61 in Fahrtrichtung Süden kam es zwischen den Anschlussstellen Gundersheim und Worms-Mörstadt in Höhe des Parkplatzes Rotenstein gegen 11:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen (wir berichteten). Dort fuhr der 45-jährige Fahrer eines Kleintransporters mit ungarischer Zulassung auf ein Stauende auf und schob dabei drei weitere PKW aufeinander. Warum der 45-Jährige den Stau übersehen hatte, ist derzeit unklar. Zu dem Rückstau kam es wegen einer Tagesbaustelle. Durch den Aufprall wurde der Ungar schwer verletzt. In den Fahrzeugen am Stauende wurden noch vier weitere Personen verletzt, davon ein 61-jähriger Mann aus dem Raum Mannheim schwer. Leicht verletzt wurden weiter eine 47-jährige Frau und eine 16-jährige Jugendliche aus dem Raum Heidelberg und ein 43-jähriger Mann aus dem Raum Königswinter. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser nach Worms, Frankenthal und Ludwigshafen eingeliefert. Bei den schwer Verletzten besteht nach bisherigem Kenntnisstand keine Lebensgefahr. Beide Fahrspuren wurden durch den Unfall blockiert. Es kam zu Rückstauungen von fast 10 Kilometern. Für die Abschlepp- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle mussten die Abschleppunternehmen, die vier der fünf beteiligten Fahrzeuge abzuschleppen hatten, zunächst entgegen der Fahrtrichtung zur Unfallstelle fahren. Den an den beteiligten KFZ entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 47.000 Euro. Die Vollsperrung dauerte an bis ca. 14:15 Uhr. Bis sich der Rückstau aufgelöst hatte, vergingen weitere 30 Minuten. Im Einsatz waren Beamte der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim, die von Kräften der Polizeiinspektion Worms unterstützt wurden, ferner Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr.