Stadt Frankenthal/ Rhein-Pfalz-Kreis (ots)

Stadt Frankenthal/ Rhein-Pfalz-Kreis (ots) - Heßheim: Kennzeichen entwendet

In der Zeit zwischen dem 07.11.2015 und dem 09.11.2015 wurden in der Straße "Alte Straße" beide Kennzeichen eines Pkw Suzuki entwendet.

Frankenthal: Heckscheibe eingeschlagen und Tasche entwendet

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Freinsheimer Straße von einem bislang unbekanntem Täter die Heckscheibe eines Pkw Smart eingeschlagen und eine Stofftasche mit Abschlepputensilien im Wert von ca. 50,-EUR entwendet.

Frankenthal: Erneut versucht ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter mittels betrügerischer Absicht zuzuschlagen

Am gestrigen Tage gegen 13:45 Uhr gab sich erneut ein Anrufer als angeblicher Microsoft-Mitarbeiter aus und gab gegenüber einem 56- jährigen Geschädigten an, dass er ein Sicherheitsupdate an seinem PC durchführen wolle. Nachdem der Geschädigte angab, dass er seinen PC verkauft habe, wurde das Gespräch glücklicherweise beendet. Bereits letzte Woche konnte der Anrufer durch geschicktes Vorgehen die Bankdaten, inclusive der PIN, eines weiteren Geschädigten erlangen und so sein Konto belasten (siehe Pressemeldung vom 03.11.2015).

Frankenthal: Betrugsmasche durch angeblichen Microsoft-Mitarbeiter (Pressemeldung vom 03.11.2015)

Gestern ist ein 87- Jähriger aus Frankenthal einem Betrüger zum Opfer gefallen, der sich bei ihm telefonisch als Microsoftmitarbeiter ausgab und angab, dass der Rechner des Geschädigten mit einer Schadsoftware befallen sei. Im Rahmen des Telefonates täuschte der Betrüger vor, dass er sich in das Computersystem einloggte und die Schadsoftware beseitigen konnte und verlangte hierfür eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 299,-EUR. Diesbezüglich ließ sich der Geschädigte die Daten seiner EC- Karte, incl. der PIN-Nummer entlocken, so dass der Betrüger sein Konto belasten konnte. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte der Geschädigte der Polizei auf Nachfrage noch nicht genau beziffern.

Die Polizei weist daraufhin, bei solchen Anrufen stets misstrauisch zu reagieren, zumal seriöse Firmen niemals nach dem PIN Ihrer EC-Karte fragen. Rufen Sie gegebenenfalls bei der Firma zurück und vergewissern Sie sich, ob der Anruf seine Richtigkeit hat. Geben Sie niemals ihre PIN bekannt.

Nähere Informationen zum Thema sowie die Tricks der Täter erfahren sie unter www.polizei-beratung.de. Wir wollen, dass Sie sicher Leben - ihre Polizei Frankenthal.

Bobenheim-Roxheim: Einbruch in China- Restaurant

Am 09.11.2015, zwischen 00:15 Uhr und 10:00 Uhr kam es in der Wormser Landstraße zu einem Einbruch in ein China-Restaurant, nachdem ein bislang unbekannter Täter das Schloss der Eingangstür zur Küche aufbrach und im Restaurant aus einem Safe ca. 800,-EUR Münzgeld entwendete.

Frankenthal: Ex-Lebensgefährte bedroht Frau mit Messer

Am 09.11.2015, gegen 17.20 Uhr bedrohte in Frankenthal ein 50-Jähriger seine 42- jährige Ex-Lebensgefährtin mit dem Messer, nachdem sie sich vor wenigen Wochen getrennt hatten. Unter Vorhalt eines Messers drohte er seine Lebensgefährtin abzustechen, wenn sie sich nicht sofort eine neue Wohnung sucht. Die Frau hatte verängstigt die Wohnung verlassen und den Vorfall der Polizei gemeldet. Der 50- Jährige wurde durch die Polizei aus der Wohnung verwiesen und aufgrund seiner psychischen Erkrankung im einem nahe gelegenen Krankenhaus vorgestellt.

Frankenthal: Einbruch in Firmengebäude

Am heutigen Tage, kam es gegen 04:49 Uhr zu einem Einbruch in ein Firmengebäude in der Straße "Am Lausböhl". Der oder die Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt ins das Gebäude, durchwühlten mehrere Büroräume und entwendeten Diebesgut in bislang unbekannter Höhe. Aus einem auf dem Gelände abgestellten Tank wurde eine unbekannte Menge Diesel abgezapft und weiterhin auch ein blauer Mercedes Sprinter, mit dem Kennzeichen LU-HM 668, entwendet. Zu guter Letzt verursachten die oder der Täter einen Wasserschaden, in dem sie zielgerichtet die Werkstatt unter Wasser setzten. Die Sachschadenshöhe und der Wert des entwenden Diebesgutes kann noch nicht näher beziffert werden, dürfte aber nach erster Einschätzung bei ca. 20000,-EUR liegen.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise könne auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Polizei übermittelt werden.