• Startseite
  • Lokales
  • POL-MA: Schwetzingen/ BAB 6: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person und hohem Sachschaden

POL-MA: Schwetzingen/ BAB 6: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person und hohem Sachschaden

Schwetzingen/ BAB 6 (ots) - Ein schwerverletzter Lkw-Fahrer und rund 85.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen auf der A 6 in Höhe der Anschlussstelle Schwetzingen/ Hockenheim. Ein 44-jähriger Mann befuhr gegen 05.40 Uhr mit seinem Lkw mit Anhänger den rechten Fahrstreifen der A 6 in Richtung Heilbronn. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er kurzzeitig das Bewusstsein, geriet mit seinem Fahrzeug nach links und streifte einen auf gleicher Höhe neben ihm fahrenden Audi. Danach stieß er gegen die Mittelleitplanke und kam quer zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der zuvor gestreifte Audi fuhr schließlich auf den Anhänger auf. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde auch auf der Gegenfahrbahn ein Fahrzeug beschädigt. Der 44-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik eingeliefert. Der 57-jährige Beifahrer im Lkw sowie der 30-jährige Audi-Fahrer wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht, konnten aber nach eingehender Untersuchung wieder entlassen werden. Sowohl der Lkw mit Anhänger als auch der Audi mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn vorübergehend voll gesperrt, der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim abgeleitet. Die Sperrungen wurden gegen 8.55 Uhr aufgehoben. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu 7 km.

   Durch Schaulustige staute sich auch auf der Gegenfahrbahn der Verkehr. Dies bemerkte ein 68-jähriger Autofahrer auf der linken Fahrspur zu spät, fuhr am Stauende auf ein stehendes Fahrzeug auf und schob es auf ein weiteres Auto. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.