Martin Herrmann als "Spitzenkoch 2019" vom Schlemmer Atlas ausgezeichnet

Volker Weßbecher/ FAWpress
Martin Herrmann u Mutter Beimer

Martin Herrmann als „Spitzenkoch 2019“ vom Schlemmer Atlas ausgezeichnet
Eine große Ehre wurde vor einigen Tagen Sternekoch Martin Herrmann (2 Michelin Sterne, Le Pavillon)), Chefkoch im 5-Sterne Relais & Château Hotel Dollenberg, in Bad Peterstal Griesbach, im Renchtal im Schwarzwald, zuteil.
Im Rahmen der 21. Busche Gala, Busche Verlagsgruppe Dortmund, durfte der Gourmet-Koch, im Saal in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die Auszeichnung „Spitzenkoch des Jahres 2019“ für den Schlemmer Atlas 2019, entgegennehmen.
Der Schlemmer Atlas zählt zu den Klassikern und Leitmedien der deutschsprachigen Gastronomie- und Gourmetszene. Wie in keinem anderen Führer dieser Art werden die getesteten Restaurants anschaulich in Wort und Bild dargestellt. Die Fülle an Informationen ermöglicht es Genießern und Geschäftsreisenden, stets das richtige Restaurant auszuwählen. Dabei basiert die Bewertung auf dem seit vielen Jahren erprobten System der „Schlemmer Atlas Kochlöffel“.
Martin Herrmann schwingt seinen „Schlemmer Kochlöffel“ sehr oft auch für prominente Gäste im Hotel Dollenberg. Da heißt es Qualität liefern, um die illustren Gäste zu verwöhnen. Für den Spitzenkoch kein Problem. Martin Herrmann ist die Beständigkeit in Person. Tatsächlich ist er einzigartig, durch seinen Lebenslauf, der nur eine einzige Arbeitsstelle, durch viele Jahre hinweg, beinhaltet. Der Chefkoch des Hotel Dollenberg ist ein seltenes Beispiel dafür, dass man sich auch ohne ständigen Stellenwechsel hocharbeiten kann. Die ersten Anerkennungen durch die Gourmetwelt kamen schnell und sind geblieben.
Heute verwöhnt er nicht selten eine vierstellige Anzahl von Gästen. Das funktioniert über die Jahre nur mit Disziplin, Kraft und Nerven – und in einem guten Team, das ihm, mit seiner Familie und seinen Mitarbeitern, den Rücken stärkt.


Text und Fotografie: Volker Weßbecher/ FAWpress