Bleibt sein „Hit“ ein Hit?

Volker Weßbecher/ FAWpress
20190616II330C75VW

„Jeder hat einmal klein angefangen!“ – Das sagte der Moderator der Live-Sendung „Immer wieder sonntags“, die noch bis zum 11. September 2019, jeden Sonntagmorgen um 10.03 Uhr, in der ARD, in die Wohnzimmer der Fans, gesendet wird oder welche die Schlagerfreunde und Freunde der volkstümlichen Musik, vor Ort, in der „Immer wieder sonntags“-Arena, im Europa-Park in Rust, live miterleben können.

Der Anlass dieses Ausspruchs von Stefan Mross war der inzwischen vierte Auftritt bei „Immer wieder sonntags“, von Sänger Jan Schrödel (29), Sozialarbeiter aus Braunfels-Altenkirchen (Altenkirchen ist ein Ortsteil der Stadt Braunfels im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis), in der „Sommerhitparade 2019“.

Am Sonntag, 19. Mai 2019, erste Sendung von „Immer wieder sonntags“, Staffel 2019, war der junge Sänger das erste Mal mit seinem Sommersong „Dieser Sommer wird ein Hit“ in der „Sommerhitparade 2019“ aufgetreten und hatte gleich seinen Kontrahenten, Matthias Eike, aus dem Rennen geworfen. Mit 55:45 Prozent der Zuschauerstimmen fiel das Endergebnis für Jan Schrödel dann in der zweiten Sendung am 26. Mai schon etwas knapper aus. Sein Herausforderer, Jan Rendels aus Offenburg, wusste mit seinem Lied „Wie ein Diamant“, ebenfalls einen großen Teil der Fernsehzuschauer für sich zu gewinnen. Überzeugend dann aber Jan Schrödel in der dritten Sendung! Mit 65:35 Prozent bezwang er Tom Fox, alias Harald Fischl aus Zarnsdorf in Niederösterreich mit „Madl spürst es“! Und last but not least konnte sich Jan Schrödel am vergangenen Sonntag, in der vierten Sendung 2019 von „Immer wieder sonntags“, mit 66:34 Prozent gegen seine Herausforderin, Elisabeth Kreuzer aus Villach in Kärnten, mit „Hol Dir doch die Sonne“, durchsetzen.

Am kommenden Sonntag, 23. Juni 2019, verteidigt Jan Schrödel seine Pol-Position im Wettbewerb zum fünften Mal. Bis zum „Sommerhit-König 2019“ ist es allerdings noch ein langer Weg und das Herz von Jan wird noch oft etwas schneller schlagen, wie er im Interview mit der StadlPOST aus Österreich, DEM Medium für Schlager und volkstümliche Musik in Österreich, zu verstehen gab.

Stefan Mross äußerte sich zum Wettbewerb des „Sommerhit-Königs“ bei „Immer wieder sonntags: „Die Sommerhitparade war schon des Öfteren die Startrampe für eine große Karriere!“

Text und Fotografie: Volker Weßbecher/ FAWpress