Viergleisiger Ausbau in Richtung Mannheim verbessert die Anbindung von Heidelberg im Schienenverkehr

 Deutsche Bahn schließt Vorplanung ab • Aktueller Planungsstand wird der Öffentlichkeit im März 2022 vorgestellt

 

DB
DB
 

(Stuttgart, 22. Dezember 2021) Ein wichtiger Meilenstein für mehr Kapazität auf der Schiene in der Region Rhein/Neckar: Die Deutsche Bahn (DB) hat die Vorplanung für den viergleisigen Ausbau der Strecke Heidelberg-Wieblingen – Heidelberg Hauptbahnhof abgeschlossen. Im Dezember reichte sie das Vorplanungsheft beim Eisenbahnbundesamt (EBA) ein. Mit dem Ausbau der heute bereits zwischen Mannheim und Heidelberg überlasteten Strecke können mehr Menschen aus der Region ihre Ziele im Nah- und Fernverkehr bequem mit der Bahn erreichen. Das sichert eine nachhaltige und emissionsfreie Mobilität in der Zukunft und trägt dazu bei, die Luft- und Lebensqualität in den Städten dauerhaft zu verbessern.

In der Region Rhein/Neckar sind verschiedene Arbeiten an der Infrastruktur vorgesehen. Die DB macht die etwa 10 Kilometer lange Strecke zwischen Mannheim-Friedrichsfeld und Heidelberg Hauptbahnhof fit für mehr Verkehr auf der Schiene. Das umfangreichste Vorhaben auf der Achse Mannheim Hbf – Heidelberg Hbf ist der Ausbau der Strecke Heidelberg-Wieblingen – Heidelberg Hauptbahnhof. Der drei Kilometer lange, zweigleisige Abschnitt soll auf vier Gleise ausgebaut werden. Züge des Personen- und Güterverkehrs in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung können künftig auf eigenen Gleisen fahren. Die Bahn kann damit Fahrgästen in der Zukunft ein größeres Angebot und einen stabileren Fahrplan bieten.

In einem nächsten Schritt folgt die Rückmeldung des EBA zur Vorplanung. Die Deutsche Bahn präsentiert den aktuellen Planungsstand im März 2022 der Öffentlichkeit. Die Termine werden frühzeitig über die Projekt-Website bekanntgegeben: undefined

Dr. Stefan Geweke, Projektleiter Korridor Mannheim–Karlsruhe: „Der Ausbau Heidelberg-Wieblingen – Heidelberg Hauptbahnhof ist wesentlich, um in der Region Rhein/Neckar auf einer starken Schiene unterwegs zu sein. Mit dem Abschluss der Vorplanung kommen wir hier einen großen Schritt voran. Die zusätzlichen Gleise werden sich an der Lage der bestehenden Strecke Mannheim – Heidelberg orientieren.“

Raoul Schmidt-Lamontain, Bürgermeister für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität der Stadt Heidelberg:
„Der geplante viergleisige Ausbau zwischen dem Stadtteil Wieblingen und unserem Hauptbahnhof ist in Heidelberg hochwillkommen. Der Ausbau ermöglicht höhere Kapazitäten für einen dichteren S-Bahn-Takt und einen stabileren Betriebsablauf mit pünktlicheren Zügen von und nach Mannheim. Investitionen ins Schienennetz sind ein wichtiger Baustein, um noch mehr Pendelnde von der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu überzeugen. Nur so erreichen wir die Klimaschutzziele im Verkehr. Dafür setze ich mich als Klima- und Mobilitäts-Bürgermeister der Stadt Heidelberg mit allem Nachdruck ein.“