Chili-Mühlen von AdHoc bringen 5000 Euro für Menschen mit Amputation ein

Foto Anpfiff ins Leben
K1024 2016 09 01 Spende AdHoc BefA MA 42 vkl

Chili-Mühlen von AdHoc bringen 5000 Euro für Menschen mit Amputation ein

Mannheim. Ab Mitte April 2016 waren die formschönen und praktischen Mini-Chilischneider mit dem Namen „Pepino“ im Handel. Versehen mit einem kleinen Aufkleber auf der Verpackung, der darauf hinweist, dass mit dem Verkauf eines jeden Chili-Schneiders ein Euro an Anpfiff ins Leben e.V. gespendet wird. Mit dieser Charity-Aktion wollte die Firma AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH den Bereich Bewegungsförderung für Amputierte bei Anpfiff ins Leben e.V. unterstützen – und das ist gelungen!

Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender des Anpfiff ins Leben e.V., durfte am 1. September 2016 einen Spendenscheck über 5000 Euro von Frank Kaltenbach, Geschäftsführer der AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH, in Mannheim entgegennehmen. „Das ist ein sehr beeindruckendes und beachtliches Ergebnis. Es freut mich, dass viele AdHoc-Produkte, wie zum Beispiel die elektrische Gewürzmühle, die optimal für Menschen mit einer Arm-Amputationen nutzbar ist, Einzug in die Haushalte der Teilnehmer unserer Bewegungsförderung für Amputierte erhalten haben. Wir bedanken uns bei AdHoc für diese ebenso ideen- wie erfolgreiche Unterstützung“, sagt Dietmar Pfähler.

Frank Kaltenbach ist stolz, dass sein Unternehmen diesen Betrag erzielt hat und damit eine gute Sache unterstützen kann: „Als sportbegeisterter Mensch und ehemaliger Leistungssportler weiß ich um die Bedeutung von Sport in der Gruppe und das positive Gemeinschaftsgefühl. Bereits beim ersten Treffen mit den Verantwortlichen der Bewegungsförderung für Amputierte haben mich die positive Einstellung, die Begeisterung und das enorme Engagement für die betroffenen Menschen gefesselt.“

 

Stefanie Kunzelnick, Leiterin Marketing/Kommunikation/Fundraising bei Anpfiff ins Leben e.V., ist dankbar für die sinnstiftende und auf Zukunft angelegte Zusammenarbeit. „Wir haben uns gemeinsam mit den Verantwortlichen von AdHoc an einen Tisch gesetzt und überlegt, welche Aktivitäten und Produkte aus deren Kerngeschäft zu uns passen würden, authentisch sind und für beide Seiten ein Gewinn wären. Es macht uns stolz, dass dabei eine so wertvolle Aktion geboren wurde, die nachhaltig hilft, die Arbeit von Anpfiff ins Leben e.V. bekannter zu machen, potentiellen Unterstützern ein gutes Beispiel für eine Unterstützung unseres Verein ist und damit hoffentlich noch viel mehr betroffenen Menschen geholfen werden kann.“

 

Ziel der Bewegungsförderung für Amputierte ist es, Menschen nach einer unfall- oder krankheitsbedingten Amputation zu helfen, über den Begeisterungsfaktor Sport den Weg in ein aktives Leben zu finden. „Bei unseren Angeboten sind noch Plätze frei. Wir freuen uns auf Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, sagt „Anpfiff ins Leben“-Mitarbeiterin Elisabeth Claas, die den Bereich koordiniert.

 

Foto 4: Dietmar Pfähler (1. Vorsitzender Anpfiff ins Leben e.V.) und Frank Kaltenbach (Geschäftsführer AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH) mit dem Spendenscheck über 5000 Euro.

Foto 42:  Scheckübergabe (von links) mit Armin Enders (Leiter Marketing & Vertrieb AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH), Gabriele Kaltenbach (Creative Director AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH), Frank Kaltenbach (Geschäftsführer AdHoc Entwicklung und Vertrieb GmbH), Dietmar Pfähler (1. Vorsitzender Anpfiff ins Leben e.V.), Elisabeth Claas (Koordinatorin Bewegungsförderung für Amputierte), Jochen Wier (Auszubildender bei Anpfiff ins Leben e.V.), Stefanie Kunzelnick (Leiterin Marketing/Kommunikation/Fundraising bei Anpfiff ins Leben e.V.).