#HolDenOberbürgermeister: Prof. Würzner sprach über Notwendigkeit von Apotheken vor Ort

Tobias Dittmer
K1024 pd 19 12 05 hol ob apotheke by dittmer
 

Wie wichtig sind Apotheken vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger? Über diese Frage sprach Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei seinem jüngsten Besuch im Rahmen von #HolDenOberbürgermeister in der Linden-Apotheke im Stadtteil Rohrbach. Mit Leiterin Karin Ramsauer und Mitarbeiterin Silke Laubscher, Vizepräsidentin der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg, tauschte sich Prof. Würzner über aktuelle Herausforderungen und Probleme von Apotheken aus – wie Schließungen, Versorgungsengpässe bei Medikamenten und fehlendem Nachwuchs – sowie deren Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger.

„Für die Bürgerinnen und Bürger sind Apotheken mit ihrem Beratungs- und Serviceangebot ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Kranken und hilfsbedürftigen Menschen muss auch in Zukunft ein flächendeckendes Netz an Apotheken zur Verfügung stehen. Dafür brauchen wir vor Ort niedergelassene Ärzte, eine sichergestellte Versorgung der Apotheken mit Medikamenten und attraktive Arbeitsbedingungen für junge Berufseinsteiger“, sagte Oberbürgermeister Prof. Würzner.

In Heidelberg ist die Versorgung mit derzeit 46 Apotheken trotz leichtem Rückgangs weiter sichergestellt. Im ländlichen Raum ist der Apothekenschwund deutlich spürbarer. Apotheken klagen zunehmend über Lieferengpässe bei wichtigen Medikamenten und nachlassende Zahlen bei Berufseinsteigern.

Jetzt mitmachen und abstimmen

Unter www.holdenoberbuergermeister.de und – für englischsprachige Teilnehmer – www.getthemayor.com haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, eigene Themen und Projekte ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und den Terminkalender von Heidelbergs Stadtoberhaupt mit zu beeinflussen. Jeden ersten Freitag im Monat wird das Projekt mit den meisten Stimmen gekürt. Das Siegerprojekt muss mindestens 100 Stimmen erhalten haben.

 

Die Apothekerinnen Karin Ramsauer (2.v.l.) und Silke Laubscher berichteten Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (2.v.r.) und Marc Massoth, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft, über aktuelle Probleme und Herausforderungen von Apotheken.