• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • Bundesweite Studie „Vitale Innenstädte“: Erneut ist Heidelberg einer der attraktivsten Einkaufsorte Trotz Corona-Pandemie: beste Bewertungen für Gesamtattraktivität, Angebot und Ambiente

Heidelberger Ausbildungstage erstmals digital Am 16. März stellen sich über 30 Betriebe online vor – Jugendliche haben Chance, Berufe kennenzulernen

Peter Dorn
ausbi

Die Heidelberger Ausbildungstage finden erstmals digital statt. Am Dienstag, 16. März 2021, stellen sich online mehr als 30 regionale Betriebe vor und geben Einblicke in Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten. Wer Ausbildungsberufe und regionale Unternehmen kennenlernen will, wer Bewerbungstipps von Profis und den direkten Draht zu anderen Auszubildenden sucht, kann kostenfrei an der Online-Ausbildungsmesse teilnehmen. Interessierte können sich bis 15. März anmelden. Das Online-Angebot ist so gestaltet, dass es auch die besonderen Bedarfe von Menschen mit Behinderungen berücksichtigt.

„Berufliche Orientierung und die Suche nach einer interessanten und passenden Ausbildungsstelle sind in der aktuellen Pandemie-Situation für Jugendliche eine besondere Herausforderung. Hier wollen wir als Stadt Jugendliche und deren Familien unterstützen und haben uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern entschlossen, die Ausbildungstage nicht abzusagen, sondern im Digitalformat anzubieten“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. Seit zehn Jahren sind die Heidelberger Ausbildungstage ein fester Baustein im Unterstützungsangebot der Stadt beim Übergang von der Schule in den Beruf. Mehr als 9.000 Jugendliche haben seit 2011 von dem Berufsorientierungsangebot Gebrauch gemacht.

Das Programm

Am Dienstag, 16. März 2021, kommen von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr mehr als 30 verschiedene Betriebe und Einrichtungen im digitalen Raum zusammen und bieten Vorträge, Webinare, virtuelle Betriebsrundgänge und vieles mehr an. Viele Betriebe bringen auch gleich ihre Auszubildenden mit, die den Jugendlichen direkt von ihren Erfahrungen berichten können. Ein allgemeines Vortragsprogramm rund um das Thema Ausbildung und Berufsorientierung ergänzt die Angebote der Betriebe. Während mit dem Vormittagstermin vorwiegend Schulen angesprochen sind, ermöglicht der Nachmittagstermin den Jugendlichen, sich individuell auf der virtuellen Messe umzusehen oder gemeinsam mit den Eltern Kontakt zu den Betrieben aufzunehmen. Die Teilnahme an der Messe ist kostenlos.

Das vollständige Programm und eine Liste aller Aussteller mit weiteren Informationen ist im Internet zu finden unter www.heidelberger-ausbildungstage.de.

Anmeldung bis 15. März möglich

Organisator der Messe ist die Stadt Heidelberg. Schülerinnen und Schüler oder auch Eltern, die an der virtuellen Messe teilnehmen möchten, können sich bis Montag, 15. März 2021, per E-Mail anmelden beim Regionalen Bildungsbüro der Stadt Heidelberg, Corinna Uebel, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mit der Anmeldebestätigung wird ein Zugangscode übermittelt. Telefonische Auskünfte gibt es unter 06221 58-32023.