• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • POL-MA: Heidelberg: Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit; Verst. gg. das Infektionsschutzgesetz; StA Heidelberg beantragt erste Strafbefehle; Verst. gg. Quarantänebestimmungen-Ermittlungen gegen 20-Jährigen

Kolksicherung an der Ernst-Walz- und der Theodor-Heuss-Brücke

Heidelberg Logo neuAn den Pfeilern der Ernst-Walz-Brücke und der Theodor-Heuss-Brücke stehen ab Pfingsten Arbeiten zur Kolksicherung an. Die Maßnahme startet am Dienstag, 17. Mai 2016, und dauert voraussichtlich bis Ende Juli 2016. Die Bauarbeiten finden vorwiegend im Neckar statt: An der Ernst-Walz-Brücke erfolgt die Andienung der Baustelle vom nördlichen Neckarufer aus, der Verkehr auf der Uferstraße ist nicht betroffen. Auf der Theodor-Heuss-Brücke muss voraussichtlich im Juni zeitweise ein Fahrstreifen zur Andienung der Baustelle gesperrt werden. Der genaue Zeitraum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Was wird genau gemacht?

Bei einem Kolk handelt es sich um eine Auswaschung oder Vertiefung am Grund des Flusses oder an der Uferwand. Kolke können entstehen, wenn die Strömung Gesteinsstücke oder Sand mitführt und so nach und nach das Flussbett abschleift, oder auch entlang eines Fließhindernisses im Wasser – wie im Falle der Brückenpfeiler. Rund um die Pfeiler der Theodor-Heuss-Brücke und der Ernst-Walz-Brücke wurden bei der letzten Hauptuntersuchung leichte Kolke festgestellt. Diese müssen aufgefüllt und befestigt werden, um zu verhindern, dass die Schäden größer werden und die Brückenpfeiler bei einem starken Hochwasser unterspült werden.

Für die Kolksicherung wird zunächst die Flusssohle rund um die Pfeiler ausgebaggert. Dies geschieht von einem Ponton aus. Anschließend werden die Vertiefungen mit Wasserbausteinen aufgefüllt und befestigt. Zur zusätzlichen Stabilisierung werden die Steine mit Unterwasserbeton vergossen. Die Arbeiten finden in Absprache mit der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung statt.

Ergänzend: Informationen über die aktuellen Baustellen im Stadtgebiet finden Sie im Internet unter

www.heidelberg.de/baustellen