• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • Corona-Pandemie: Stadt verteilt Masken und weitere Schutzausrüstung im Gesundheitssektor OB: Kümmern uns um Bereiche, die das Material am dringendsten brauchen / Dank an Spender aus China

„Heidelberg. Aber sicher!“ – Veranstaltungen zum Thema Sicherheit im Juli

Heidelberg Logo neuDie Stadt Heidelberg, das Polizeipräsidium Mannheim, der Verein „Sicheres Heidelberg e. V.“ und zahlreiche Kooperationspartnerinnen und -partner bieten das ganze Jahr 2016 über wieder Veranstaltungen zur Kriminalprävention an. Bei Sprechstunden, Seminaren, Informationsveranstaltungen oder Trainingsangeboten für Erwachsene, Jugendliche und Kinder wird vielfältiges Wissen rund um Sicherheit und Prävention vermittelt. Priorität haben die Themen „Schutz vor Wohnungseinbruch“, „Seniorensicherheit“, „Zivilcourage“ und „Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien“. Die Termine des Veranstaltungsprogramms „Heidelberg. Aber sicher!“ und Informationen rund um das Thema Kriminalprävention gibt es online unter www.sicherheid.de.

Veranstaltungen im Juli

- Mittwoch, 6. Juli 2016, und Mittwoch, 13. Juli 2016, jeweils 9 bis 12 Uhr: Zweitägiges Selbstbehauptungstraining für Seniorinnen und Senioren in der Akademie für Ältere, Bergheimer Straße 76, Heidelberg. Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum verbreitet besonders viel Verbrechensfurcht in der Bevölkerung. Die Wahrnehmung wird auch durch die Darstellung in den Medien beeinflusst. Vor allem ältere Menschen haben ein großes Bedürfnis, über Opferrisiken und deren Vermeidung aufgeklärt zu werden. „Selbstbewusstsein durch Selbstvertrauen“ ist das Motto, unter dem die Akademie für Ältere in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Mannheim ein Selbstbehauptungstraining für Senioren anbietet. Erfahrene Trainer vermitteln, wie man Gefahren richtig einschätzen und wie man sich bei einem Übergriff effektiv zur Wehr setzen kann. Dabei liegt der Schwerpunkt des Trainings auf der mentalen Vorbereitung für kritische Situationen. Das Training besteht aus zwei Teilen, die am 6. Juli und am 13. Juli, jeweils von 9 bis 12 Uhr stattfinden. Es können maximal 20 Personen teilnehmen. Das Training ist kostenfrei, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich (Telefon 06221 975032 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Besondere Kleidung für das Training ist nicht notwendig.

- Montag, 11. Juli, und Montag, 18. Juli 2016, jeweils von 18 bis 21 Uhr, sowie Donnerstag, 21. Juli, und Montag, 25. Juli 2016, jeweils 18 bis 21 Uhr: Selbstbehauptungskurs für Frauen in den Räumen des Stadtjugendring Heidelberg e. V., Harbigweg 5, 69124 Heidelberg. Um das Sicherheitsempfinden von Frauen zu stärken, finanziert die Stadt Heidelberg kostenlose Selbstbehauptungs-Workshops. Anbieter ist der Verein „Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen Heidelberg“. Der Kurs mit Theorie- und Praxisanteilen dauert sechs Stunden, aufgeteilt auf zwei Termine. Pro Seminar können acht bis zwölf Frauen ab 18 Jahren teilnehmen. Interessierte Frauen können sich bis jeweils zwei Tage vor Kursbeginn anmelden per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06221 181622.

Ergänzend: www.heidelberg.de/sicherheit