• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • POL-MA: Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft bitten Bevölkerung bei der Suche nach der verschwundenen Julia B. um Mithilfe, 34-jähriger Lebensgefährte der Gesuchten festgenommen (siehe Bild)

Sommer am Fluss: „Neckar-Lounge“ von Freitag, 21. Juli, bis Sonntag, 23. Juli

Heidelberg News LogoNeckarlauer und Iqbal-Ufer: Strandbar, Konzerte, Mitmach-Aktionen, Bootsfahrten und Ausstellungen

Auf zum Sommer am Fluss: Mit einer Strandbar, Live-Konzerten, eine Zirkus-Show, Ausstellungen, Brunch, Yoga und vielem mehr lädt der Verein „NECKARORTE“ in Kooperation mit der Stadt Heidelberg und der Architektenkammer Heidelberg wieder ans Neckarufer ein. Mit der ehemaligen Neckarfähre Perkeo II gibt es kostenlose Bootsfahrten zu verschiedenen NECKARORTEN. Der experimentelle Strand und die Sitzstufen am Neckarlauer bleiben erstmals auch über die Veranstaltung hinaus erhalten. Sie laden alle Heidelberger und Gäste der Stadt ein, diesen besonderen Ort den ganzen Sommer über zu genießen.

Das vielseitige Programm gestalten das Sinfonieorchester „Tonart“, die „Compagnie Xir“ und die Band „Pulled Pork“. Konzertkarten sind im Vorverkauf über www.tonart-heidelberg.de oder an der Abendkasse der Stadthalle erhältlich. An der Strandbar am Neckarlauer und an der Sommerlounge am Iqbalufer ist für kalte Getränke, „Neckarwasser“, Kaffee und Eis gesorgt. In der Stadthalle werden die bisherigen Aktionen präsentiert, zudem gibt es dort eine Neckar-Foto-Ausstellung. Bei einer Mitmach-Aktion können Bürgerinnen und Bürger weitere Neckarorte-Ideen entwickeln. Zum Abschluss am Sonntag sind „Yoga am Beach“ mit einem Mitbring-Brunch geplant.

Gemeinsam mit dem Stadtteilfest „Bergheimer Sommer 2017“ in der Schwanenteichanlage macht die „Neckar-Lounge 2017“ am Iqbalufer den Stadtteil an diesem Wochenende erlebbar. Diese zwei zentralen Grün- und Freiflächen sind über die Thibautstraße miteinander verbunden. In der Altstadt präsentiert sich der „Neckarlauer“ mit kalten Getränken, Neckarfußbad, „NECKARORTE“-Liegestühlen, Musik- und Kunstperformances. Ob an der Sitzstufenanlage neben dem ehemaligen Fährhaus oder am „Chillout-Beach“ – hier lässt sich der Sonnenuntergang genießen.

„Neckar-Lounge“ – das Programm:

Freitag, 21. Juli 2017, Stadthalle/Neckarlauer (Altstadt)

 18 Uhr, Stadthalle: Eröffnung der Ausstellung „NECKARORTE“. Präsentation bisheriger Aktionen, Mitmachaktion zur Neckarorte-Ideensammlung, Neckar-Foto-Ausstellung
 20 Uhr, Stadthalle, Großer Saal: Konzert des Sinfonieorchesters „TonArt“. Zur Eröffnung der Sommerlounge hat Dirigent Knud Jansen extra ein Programm mit Bezügen zum Wasser zusammengestellt.
 19 bis 23 Uhr, Neckarlauer: „Chillout-Beach“ und Bar mit kalten Getränken und „Neckarwasser“
 22 Uhr, Neckarlauer: „After concert“ mit „Don Jones & die 7 Bontemp’s” und prominenten Gästen

Samstag, 22. Juli 2017, Neckarlauer (Altstadt) und Iqbalufer (Bergheim)

 15 bis 22 Uhr, Neckarlauer: Beach und Bar mit kalten Getränken, „Neckarwasser“, Kaffee-Mobil, Eis-Bike und der Ausstellung „Neckarorte“
 15.30 Uhr: „Walking acts“ der „Compagnie Xir“
 Bootsfahrten zu den „Neckarorten“
 17 bis 23 Uhr, Iqbalufer: Sommerlounge mit Containerbar, Eventfläche „Palettenlandschaft“ und Neckar-Foto-Ausstellung
 19 Uhr, Iqbalufer: „Im Strom“ – Zirkus-Show von „Compagnie Xir”
 20.30 Uhr: Live-Konzert „Pulled Pork“ auf der Palettenbühne
 21.30 Uhr: Loungemusik und Bar
 Bootsfahrten zu den „Neckarorten“

Sonntag, 23. Juli 2017, Neckarlauer (Altstadt)

10 Uhr: „Yoga am Beach“ mit „Daria“
11 Uhr: „NECKARORTE-Mitbring-Brunch, Kaffee-Mobil, Eis-Bike

Orte am Fluss aufwerten, neugestalten und verbinden

Mit der Aktion „Neckarorte“ hat die Architektenkammer Heidelberg zusammen mit der Stadt Heidelberg und vielen weiteren Kooperationspartnern das Projekt „Stadt am Fluss“ wieder in das Bewusstsein der Heidelberger Bevölkerung gebracht. Der Verein „NECKARORTE“ hat sich zum Ziel gesetzt, im Laufe der Zeit große und kleine Orte mit Potenzial am Fluss aufzuwerten, neu zu gestalten und zu verbinden. Als zentraler öffentlicher Raum bietet der Neckar vielfältige Potenziale und setzt wichtige Impulse für eine lebenswerte Stadt frei. Mit den „NECKARORTEN“ startete ein auf drei Jahre angesetzter Prozess, der Orte, Menschen und Ideen am Neckar zusammenbringt. Eine Stabsstelle der Stadt Heidelberg koordiniert den öffentlichen Diskurs über die „Stadt am Fluss“. Am Ende des Prozesses sollen konkrete Planungen für die „Stadt am Fluss“ entstehen und umgesetzt werden.