Heidelberger Kinderspielplatz gewinnt den ersten Platz beim „Spielraumpreis 2017“

Settelune Photography - Auf dem Kinderspielplatz „Feuerwehr“ in der Bahnstadt können Kinder von zwei bis 14 Jahren entlang eines linearen Bewegungsparcours in Form eines Feuerwehrautos spielen.
pd 17 10 27 spielplatz feuerwehr bahnstadt by hd
Themenspielplatz „Feuerwehr“ überzeugt mit „mutigen Materialkombinationen und kreativem Spielangebot“

Eine markante Außenhülle, ein vielseitiger Kletterparcours und eine feuerwehrechte Ausstattung: Der Themenspielplatz „Feuerwehr“ in der Bahnstadt hat alles, was der Sieger des Spielraumpreises braucht. Bei dem bundesweiten Wettbewerb mit 75 Bewerbungen belegt der Heidelberger Feuerwehr-Spielplatz, zusammen mit dem Rackerwerk in Dortmund und dem Donauwurm in Ingolstadt, den ersten Rang. Das wurde am Freitag, 10. November 2017, bei der Siegerehrung des von der „Stadt und Raum Messe und Medien GmbH“ ausgelobten Wettbewerbs auf der Kölnmesse bekannt gegeben. Der Kinderspielplatz konnte – so die Jury – vor allem mit seinem „realitätsnahen Erscheinungsbild und seinem kreativen Spielangebot“ überzeugen und gewann einen Sachpreis in Höhe von 3.000 Euro.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung des Heidelberger Feuerwehrspielplatzes. Der Spielplatz in der Bahnstadt hat nach seiner Fertigstellung geradezu einen Spielplatz-Tourismus ausgelöst, da er ein Klettererlebnis für verschiedene Altersgruppen bietet. Das Thema Feuerwehr motiviert die Kinder zum kreativen Spielen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Erichson zum Ergebnis der Preisverleihung.

Nominiert war außerdem der Heidelberger Themenspielplatz „Theater“; er erhielt eine Belobigung. Der Theaterspielplatz wurde im April 2015 direkt neben dem Heidelberger Theater in der Altstadt durch einen Umbau zu einem Themenspielplatz.

Besonderheiten des Gewinners

Der Kinderspielplatz „Feuerwehr“ befindet sich auf der Promenade in der Bahnstadt und in unmittelbarer Nähe zu der 2007 fertig gestellten neuen Feuerwache. Kinder und Jugendliche von zwei bis 14 Jahren können vom Spielplatz aus die Feuerwehrautos beobachten. Der Spielplatz „Feuerwehr“, der im April 2014 eröffnet wurde, ist einer von drei Motto-Spielplätzen – neben den Themen „Eisenbahn“ und „Bauernhof“ –, die entlang der Promenade errichtet wurden. Die Kosten betrugen circa 270.000 Euro.

Die Jury des Spielraumpreises bezeichnet den Feuerwehr-Spielplatz als „mutige Materialkombination und kreatives Spielangebot.“ In der Spielplatzbeschreibung der Jury heißt es: „Die Idee und Materialität der Ausstattung orientiert sich an der Realität und der Arbeitswelt der Feuerwehrleute und besteht aus einer gelungenen Kombination von unterschiedlichen Stockwerken, Podesten und Plattformen.“ Nicht nur „die markante rote Außenhülle aus Sichtbeton mit der Aufschrift ‚Feuerwehr‘ und der Notrufnummer“ machen laut Jury die Besonderheit des Spielplatzes aus, sondern auch, dass er sich in „unmittelbarer Nähe zu einer Feuerwache befindet und gestalterisch in einen Grünzug eingebunden ist“, heißt es weiter in der Beschreibung.

Der Deutsche „Spielraumpreis“

Der Deutsche Spielraumpreis wurde 2017 bereits zum zwölften Mal vergeben. Unter dem Motto Themenspielplätze wurden in diesem Jahr Spielplätze mit innovativem Charakter gesucht, die modellhaft und wegweisend für Spielraumgestaltung sein sollen, um ein phantasievolles und kreatives Spielen zu ermöglichen. Aus 75 Bewerbungen erstellt die Fachjury zunächst eine Nominierungsliste von 18 Spielplätzen. Anschließend vergibt die Jury an die erst- bis neuntplatzierten Spielplätze jedes Jahr Sachpreise in Form von Einkaufsgutscheinen bei Spielgeräte- und Stadtmobiliarherstellern im Gesamtwert von 21.000 Euro.