Neuer Kunstrasen für Seckenheim

Stadt Mannheim
BSA Seckenheim Hauptspielfeld 002

Große Freude herrscht bei den auf der Bezirkssportanlage Seckenheim ansässigen Vereinen. In den vergangenen Wochen wurde der langersehnte neue Kunstrasen auf dem Sportgelände der Bezirkssportanlage verlegt. Das neue Spielfeld ist nun ab dieser Woche einsatzfähig. Die Schlussabnahme durch die Stadt erfolgte an diesem Dienstag, unmittelbar danach konnte der neue Platz von den dort heimischen Vereinen SV 98/07 Seckenheim, TSG Seckenheim und FC Hochstätt Türkspor wieder benutzt werden.

Enorme Verbesserung für Vereine und Schulsport
Die 1967 errichtete Bezirkssportanlage befindet sich in der Zuständigkeit des Fachbereiches Sport und Freizeit der Stadt Mannheim und wird von diesem betreut. Auf der Anlage befinden sich zwei Großspielfelder, ein Kleinspielfeld sowie ein Umkleidegebäude mit vier Einheiten. Um einen zeitgemäßen und zukunftsfähigen Trainings- und Spielbetrieb auf der Anlage zu ermöglichen, wurde bereits im Jahr 2014 in einem ersten Schritt die Rasensportfläche erneuert.

Aktuell erfolgte im Rahmen der größeren Sanierungsmaßnahme die Umwandlung des ehemaligen Tennenplatzes in ein Kunstrasenfeld. Hierbei haben auch die leichtathletischen Anlagen eine Aufwertung und zum Teil Erneuerung erfahren. Im westlichen Segment der Anlage wurde eine Sprunggrube mit zwei Weitsprunganläufe auf einem Kunststoffbelag angelegt, im östlichen Segment eine Kugelstoßanlage mit drei Abwurfpositionen, eine Anlage davon ist wettkampfgerecht. Zudem wurden kaninchensichere Barrieren errichtet. Der neue Platz stellt für die Vereine und den Schulsport sowie deren Trainings- und Spielbetrieb eine enorme Verbesserung dar.

Von den circa 800.000 Euro Baukosten der Sanierungsmaßnahme übernimmt das Land Baden-Württemberg knapp 206.000 Euro durch einen Zuschuss im Rahmen der kommunalen Sportstättenbauförderung.