POL-MA: Mannheim-Waldhof: 30-jähriger Kampfsportler schlägt Angreifer in die Flucht - beim Wegschlagen von Messer Schnittwunde zugezogen - Zeugen gesucht

Pixabay
martial arts 225397 1920

Mannheim (ots) - An den "Falschen" geriet ein bislang unbekannter Täter nach einem versuchten Rau an einem 30-Jährigen am Samstagabend um 23.30 Uhr in der Marburger Straße. Der 30-Jährige lief auf dem Gehweg und musste dabei durch eine Gruppe von fünf Personen. Dabei wurde er von einer Person, die ein Messer in der Hand hatte, angesprochen und aufgefordert, "alles" herauszugeben. Als Kampfsportler schlug der 30-Jährige dem Täter das Messer aus der Hand, dabei erlitt er eine Stichwunde am Unterarm, die später im Krankenhaus behandelt werden musste. Nachdem er dem Angreifer noch mehrere Schläge versetzt hatte, flüchtete die gesamte Gruppe.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 25 - 30 Jahre alt, ca.
170 cm groß, kräftige Figur mit Bauchansatz, kurze, schwarze, glatte Haare, etwa 20 cm langer, schwarzer, gepflegter Bart. Bekleidet mit dunkler Jeans und übergroßem weißen T-Shirt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/718490 beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal zu melden.