Neugestaltung der Planken geht in Winterpause

Proßwitz
Planken Mobiliar

In den Mannheimer Planken wird seit nun rund 21 Monaten tatkräftig gearbeitet. Das wichtige Etappenziel – die Wiederinbetriebnahme des Stadtbahnverkehrs – wurde schon im vergangenen Jahr erreicht und heute, ein Jahr später, sind rund 85 Prozent (circa 15.500 Quadratmeter) der Flächen hergestellt und zum Flanieren freigeben. Am Montag, 19. November 2018, gehen die Arbeiten in die traditionelle, mit dem Einzelhandel abgestimmte Winter- und Weihnachtspause. Die Arbeiten starten wieder am Dienstag, 8. Januar 2019.

 

Die Zahlen sind beeindruckend: Es wurden rund 9.000 Kubikmeter Boden ausgehoben, circa 15.500 Quadratmeter Schottertragschicht sowie rund 15.500 Quadratmeter Beton-Verbundplatten und Natursteinpflaster eingebaut. Zudem wurden rund 1,3 Kilometer Blindenleitsystem sowie rund 5 Kilometer Versorgungsleitungen verbaut. In den letzten Monaten sind somit die Baufelder in den Quadraten P 2 bis P 7, O 1, O 3, O 5 und O7 fertiggestellt worden. Die Erneuerung der beliebten Mannheimer Einkaufsstraße nimmt immer mehr Gestalt an. „Die Neugestaltung der Planken ist eine Großmaßnahme mitten in der Mannheimer Innenstadt – in einer der sensibelsten und zugleich exponiertesten Stellen in ganz Mannheim. Mit dem erreichten Etappenziel blicken wir heute auf rund zwei bewegte Jahre intensiver Bautätigkeiten zurück und stehen kurz vor dem greifbaren Ende eines der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte der kommenden Jahre“, beschreibt Baubürgermeister Lothar Quast den erreichten Meilenstein.
„Die Planken werden nun komplett von Bautätigkeit freigeräumt und das Weihnachtsgeschäft kann ohne große bauliche Einschränkungen beginnen. Wir haben dieses wichtige Anliegen des Handels sehr ernst genommen und den Bauablauf sowie alle Maßnahmen und Entscheidungen darauf abgestimmt, die Weihnachtspause einzuhalten“, so Quast weiter.

 

Eine mit dem Einzelhandel abgestimmte Ausnahme bilden dabei die Pflanzungen von insgesamt 16 Linden entlang der gesamten Planken und die Fertigstellung der Leitungsarbeiten im Quadrat O 4. Dies ermöglicht die fast vollständige Baumpflanzung noch in 2018. Der letzte Baum der insgesamt 17 Neupflanzungen wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 in O 4 gesetzt.

 

Anja Ehrenpreis vom städtischen Baustellenmanagement ist ebenfalls zufrieden mit dem erreichten Meilenstein: „Durch die Erfahrungen des ersten Jahres wurden die Bauabläufe analysiert, optimiert und unter anderem mit dem Handel abgestimmt. Heute können wir sagen, dass wir alle Ziele die wir uns zu Beginn des Jahres 2018 gesetzt haben auch mit Beginn der Winterpause erreichen werden. Somit können wir ein positives Fazit zum Ende des zweiten Baujahres ziehen.“

 

In weiten Teilen der Planken wurden die hellen und dunklen Pflastersteine, die für ein stimmiges Erscheinungsbild sorgen, verlegt. Ebenfalls eingebaut wurden in den fertigen Baufeldern die Intarsien, die Abfallbehälter und die neuen Lichtmasten mit LED-Beleuchtung. „Die neuen Sitzbänke und die Baumschutzbügel laden zudem zum Ausruhen ein“, so Ehrenpreis weiter.

 

Nach der Winter- und Weihnachtspause beginnen die Bauarbeiten am Dienstag, 8. Januar 2019, in den Baufeldern in den Quadraten O 2, O 4 , O 6 und P 1. „Wir starten im Januar 2019 mit gleichzeitig vier Baufeldern, damit wir frühzeitig zu den ersten warmen Frühlingstagen die fertigen Flächen dem Einzelhandel und vor allem den Gastronomen mit Außenbewirtschaftung zur Verfügung stellen können“, so die Baustellenmanagerin. „Doch jetzt machen wir erst einmal Platz für das Weihnachtsgeschäft des Einzelhandels“, so Ehrenpreis abschließend.

 

In der Zwischenzeit stehen weiterhin alle Informationen rund um die Baumaßnahme auf www.mannheim-planken.de zur Verfügung.