Bürgermeister Grötsch erneut zum Vorsitzenden des Sozialausschusses des Städtetags Baden-Württemberg gewählt

Stadt Mannheim
Mannheim BM Grötsch 2018 1

Michael Grötsch, Bürgermeister für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur, ist gestern (13. März) in Stuttgart einstimmig erneut zum Vorsitzenden des Sozialausschusses des Städtetags Baden-Württemberg gewählt worden. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Der Mannheimer Sozialdezernent gehört dem Gremium seit 2008 an, vor vier Jahren wurde er erstmals zum Vorsitzenden gewählt.

„Mir ist es ein zentrales Anliegen, gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Ausschuss die kommunalen Interessen bei sozialpolitischen Themen zu vertreten. Für die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg ist es von besonderer Bedeutung, dass sie bei den Sozialausgaben Entlastungen erfahren und das Land beschlossene Leistungen ebenso in vollem Umfang finanziert. Dies gilt insbesondere für die Eingliederungshilfe, die am stärksten wachsende Leistung der Sozialhilfe“, so Bürgermeister Michael Grötsch mit Blick auf wichtige Themen der aktuellen Wahlperiode.

Der Sozialausschuss ist einer von acht Fachausschüssen des Städtetags Baden-Württemberg. Der Städtetag Baden-Württemberg sieht seine Aufgabe in der Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber dem Land Baden-Württemberg, dem Bund sowie der Europäischen Union. Der Sozialausschuss stellt den Erfahrungsaustausch zwischen den Städten im Bereich der Sozialpolitik sicher und ist federführend verantwortlich für die Vorbereitung der Positionen des Städtetages Baden-Württemberg zu diesen Themen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind unter anderen Themen wie Integrations- und Beschäftigungsangebote, Eingliederungshilfen, Bildungs- und Teilhabeleistungen oder die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.