Unterflurcontainer in der Hessischen Straße eingeweiht

GBG
K1024 P1040270


Mannheim, 11. April 2019: Die GBG - Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH hat gemeinsam mit der Abfallwirtschaft Mannheim die ersten drei unterirdischen Abfallsammelanlagen eingeweiht. Acht weitere Stand-orte werden in der ersten Einführungsphase bis September 2019 für ins-gesamt 600.000 Euro realisiert.

In der Hessischen Straße 83, 87 und 91 wurden insgesamt 18 Unterflurcontainer (UFC) mit einem Fassungsvolumen von drei bis fünf Kubikmetern für die Sammlung von Rest- und Wertstoffen sowie Papier- und Bioabfällen eingebaut. Die Unterflursysteme bestehen aus Betonkörpern, in welche die Sammelbehäl-ter eingelassen werden. Von außen sichtbar sind später nur die Gehwegplattform und die Einwurfsäule. Mit den UFC können in der Hessischen Straße über 14% der Abfall- und Reinigungsgebühren pro Wohneinheit eingespart werden.

Mit den weiteren acht Standorten in der Brandenburger Str. 44, dem Adolf-Damaschke-Ring 71, der Waldhofstr. 130, Geibelstr. 25, Murgstr. 17, Heiligenbergstr. 13 und 15 und George-Washington-Str. 243 werden in der ersten Phase dann 46 UFC-Systeme mit jeweils fünf Kubikmetern Fassungsvolumen für Papierabfälle, Rest- und Wertstoffe installiert. Weitere elf UFC-Systeme mit drei Kubikmetern Volumen kommen für die Bioabfälle hinzu. Damit wird ein Gesamtabfallvolumen von 263 Kubikmetern in der Erde verschwinden, dies
entspricht einer Anzahl von rund 240 Mülltonnen mit 1.100 Litern Volumen. Die Behälter nebeneinander gestellt entsprechen einer Länge vom Wasserturm bis fast zum Hauptbahnhof. Weitere 27 Standorte mit unterirdischen Abfallsam-
melanlagen folgen in einer zweiten und dritten Phase bis 2021.

“Mit der Realisierung der Unterflursysteme im Stadtgebiet sind wir in der Lage, ein zukunftsweisendes, platzsparendes Konzept für unsere Mieter und eine saubere und moderne Stadt vorweisen zu können“, so Karl-Heinz Frings, Geschäftsführer der GBG.

Bürgermeisterin Felicitas Kubala ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir mit der GBG die ersten Unterflur-Systeme in Mannheim realisieren konnten. Wir erwarten insbesondere auf den Konversionsflächen wie Franklin eine große Ein-satzmöglichkeit dieser modernen Form der Abfallsammlung in Großwohnanlagen.“