30 Jahre – Der etwas andere Circus Flic Flac gastiert in Mannheim mit der spektakulären Jubiläums – Show PUNXXX – 30 Jahre nicht irgendein Circus

flic flac
K1024 Freestyle Springer

Trommelwirbel ertönt, gleißende Scheinwerfer beleuchten das riesige Manegendach. Motorensound ertönt, wie aus dem Nichts fliegen Motorräder über die Köpfe der Gäste durch das 18 Meter hohe Zirkuszelt. Adrenalin pur! Mehr als 1400 Premieren – Zuschauer jubeln auf. Spektakulärer Auftakt zu spektakulärem Live - Entertainment mit Akrobatik, Wassershows, Trapeznummern und Live - Musik, gepaart mit einem großen Schuss Humor.

PUNXXX 30 Jahre – Nicht irgendein Circus

Die 3 XXX stehen für 3 Jahrzehnte, so Pressesprecherin Barbara Rott. Rebellisch, unangepasst und gegen den Strich gebürstet – mit diesen Attributen gelang Flic Flac der nachhaltige Weg auf die Erfolgsspur. Auch die neue Show PUNXXX – 30 Jahre lang nicht irgendein Circus – ist wie alle Flic Flac Shows das Ergebnis vieler kleiner Puzzle – Teile. Ideen die verworfen und immer wieder neu zusammengesetzt werden, eine kreative Teamleistung in monatelanger, vielleicht auch jahrelanger Zusammenarbeit, bis sie letztendlich ausgereift die Gäste im Zirkuszelt in Staunen versetzt.

Artisten aus aller Welt bringen Nervenkitzel pur in die Manege

Die Venezianerin Romy Michael wirbelt in atemberaubender Geschwindigkeit Rollen, Ringe und Teppiche über Hände und Füße. Sie begnügt sich nicht nur mit Bodenhaftung, sie wirbelt mit ihrer faszinierenden Darbietung auch hoch durch die Luft.

Action, Artistik, Adrenalin: Riskant, rasant faszinierend, Benzingeruch und Motorensound, Freestyle Motocross verlangt absolute Professionalität. Waghalsig Stunts gehören zum Alltag der MAD FLYING BIKES – FMX FREESTYLE

Zdenek Polách, der 23 jährige Tscheche interpretiert zu jazzig-rockigen Klängen die Jonglage neu. Erfrischend jongliert er mit großen Bällen nahezu mühelos, präzise, faszinierend.

Sandeep Kale, der junge Mann aus Mumbai präsentiert Mallakhamb, eine spezielle Art der Akrobatik an einer fliegenden Holzstange mit Körperbeherrschung, Kraft, Ausstrahlung und einer Leichtigkeit, die in Deutschland ihresgleichen sucht.

THREE G, das ukrainische Trio, bringt athletisch-artistische Girlpower auf die Bühne. Als weibliche Straßengang erobern sie mit ihrer scheinbar mühelosen spielerisch akrobatischen Darbietung das Publikum.

Ein Klassiker im Regen – Olha Peresada brilliert zu „Purple Rain“ technisch hochversierte Akrobatik am Chinese Pole und versprüht dabei Sinnlichkeit und prickelnde Erotik.

Waterbowl vom Duo Splash, zwei Nixen tauchen ein in die Wasserwelt. Ihr Pool scheint keinen Raum für beide zu bieten, dennoch gelingt es beiden, kunstvolle- und Synchronartistik zu präsentieren.

Helldrivers – Der Globe of Speed – wieder liegt Motorensound und Benzingeruch in der Luft. 7 tollkühne Motorradfahrer und 1 genauso tollkühne Motorradfahrerin gehören natürlich zum Jubiläumsprogramm. Die 8 Helldrivers drehen ihre rasanten Runden im engen Raum einer Stahlkugel

Romain Vincente, der Franzose setzt mit seinem Schlagzeug wichtige Impulse

Das Duo Turkeev beweist mit ihrer Kraft- und Dynamikdarbietung ein wahres artistisches Können. Ein artistischer Glanzpunkt hoch über den Köpfen der Zuschauer mit einem atemberaubendem Spiel aus Feuer und Wasser.

Jongleur, Magier, Comedian – Dustin Nicolodi wuchs praktisch im weltberühmten Moulin Rouge auf. Das prägte ihn und seinen Humor. Und wenn, zur Freude des Publikums, so manches daneben geht, werden seine Missgeschicke herzlich belacht.

Alex Michael zieht es mit seinem Decken–Trapez hoch hinaus bis unter die Kuppel. Der Brasilianer beeindruckt mit seiner Tapez - Nummer hoch oben an zwei schwingenden Trapezen. Er gastiert in den renommiertesten Circus – Unternehmen der Welt.

David Erikson, seines Zeichens Guerilla Comedy. Der Schwede provoziert, interpretiert, kommentiert. Seine Comedy ist schräg, schrill, bisweilen sogar etwas freakig. Seit 22 Jahren tourt er auf großen Bühnen dieser Welt und unterhält auf äußerst unterhaltsame, aber auch ungewöhnliche Weise.

Reifenspringer aus China – Holy Warriors – 10 Artisten verblüffen und begeistern mit Präzisionsartistik und Hightech. Zielgenaue Sprünge durch 60 cm mobile und rotierende Ringe.

Nach dem Finale ernteten die Akteure viel Applaus. Das Publikum war begeistert von der absolut hochkarätigen Vorstellung. Die Gäste dankten den Akrobaten minutenlang mit Standing Ovations, keinen hielt es mehr auf den Sitzen.

Flic Flac gastiert noch bis einschließlich 23.11.2019 in Mannheim. Nähere Informationen unter www.flicflac.de