Vortrag im Rahmen von forum mannheim Klima-Informationen aus dem Orbit – Gestern – heute – morgen

EUMETSAT
48412545556d8acf5c4b2o

Vortrag von Dipl.-Phys. Andreas Tusche, EUMETSAT, Darmstadt
Mittwoch, 19.02.2020, 18.00 Uhr

Eintritt frei (Spende für Planetariums-Jugendarbeit erbeten)
KOSTENLOSE TICKETS nur an der Tageskasse erhältlich
Ort: Planetarium, Kuppelsaal

Was wäre die Klimaforschung ohne globale Daten aus dem All? Eine Flotte vielfältiger Erdbeobachtungssatelliten liefert rund um die Uhr Informationen zum aktuellen Zustand unserer Atmosphäre, der Ozeane und der Landmassen. Sie helfen bei der kurzfristigen Wettervorhersage und werden für die langfristige Klimaforschung genutzt. Klimaforscher können dabei auf Satellitendaten aus einem halben Jahrhundert zurückgreifen. Der Physiker Andreas Tusche gibt einen Einblick in die Entwicklung dieser Wettersatelliten, informiert über den Betrieb der aktuellen europäischen Flotte und spricht über künftige Erdbeobachtungssatelliten und deren Bedeutung für die Klimaforschung.

Andreas Tusche studierte Physik an der RWTH Aachen. Im Jahr 1995 nahm er ein Stipendium am Max-Planck-Institut für Astronomie an und wirkte mit an der Entwicklung der astronomischen Infrarotkamera CONICA für das Very-Large-Telescope (VLT) in Chile. Seit 14 Jahren betreut er bei der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT) in Darmstadt die Verarbeitung der Erdbeobachtungsdaten der europäischen und amerikanischen Wettersatelliten Meteosat, Metop und NOAA. Seit 2018 ist er Teamleiter dieser Arbeitsgruppe und ist ebenfalls in die operationelle Integration der entsprechenden Bodensegmente zukünftiger Satelliten-Flotten eingebunden.
Infos unter www.planetarium-mannheim.de oder Tel. 0621 / 41 56 92
Tickets unter www.etix.com oder Tel. 0351 / 30 70 80 10
(zum Ortstarif, Montag bis Freitag, 09-18 Uhr)