Rückblick Tag der Artenvielfalt

Stadt Mannheim
St.M.Rueckb

Am 20. und 21. Juni 2020 fand der Tag der Artenvielfalt statt. Aufgrund der aktuellen Situation zwar mit weniger Veranstaltungen aber nicht mit weniger Artenvielfalt. Über 100 Personen haben an insgesamt 14 Veranstaltungen teilgenommen.

Eine Exkursion in das Landschaftsschutzgebiet Straßenheimer Hof zu den europaweit streng geschützten Feldhamstern stand ebenso auf dem Programm wie ein Besuch bei den selten gewordenen Bibern am Neckar in Seckenheim. Daneben gab es während der beiden Tage unter anderem Fledermäuse, eine Vielzahl von verschiedenen Insekten und Reptilien, Giftpflanzen, eindrucksvolle Auenlandschaften oder Baumpersönlichkeiten und die Mannheimer Dünen im Dossenwald zu bestaunen.

Zum ersten Mal wurde eine Artenvielfalt-Rallye angeboten, die sich großer Beliebtheit erfreute: zusammen mit Familie oder Freunden konnten Besucher*innen durch den Waldpark streifen und an verschiedenen Stationen spannende Fragen zur Artenvielfalt beantworten. Die richtige Antwort führte die Teilnehmenden dann zur nächsten Station.

Ein Online-Angebot gab es ebenfalls: Bei der Veranstaltung „Der nachhaltige Kleiderschrank“, loggten sich über 200 Interessierte via Internet ein und informierten sich über ökologisch hergestellte Mode.

Bürgermeisterin Felicitas Kubala nach zwei informativen und eindrucksvollen Tagen: „Der diesjährige Tag der Artenvielfalt war trotz der Herausforderungen im Vorfeld ein voller Erfolg! Dafür möchte ich mich einerseits bei den Ehrenamtlichen für das Engagement und das tolle Angebot bedanken, aber auch bei den Teilnehmenden, die mit ihrem Interesse an den Veranstaltungen gezeigt haben, dass sich die Mühe der Organisation lohnt. Ich hoffe, dass sich die Menschen auch über den Tag der Artenvielfalt hinaus mit Themen rund um unsere Natur beschäftigen.“