Online-Rundgang über das BUGA-Gelände am Donnerstag, 20.05.2021

BUGA 23: Plattform

 Zwei Jahre vor Eröffnung der BUGA 23 nehmen die 62 Hektar im Norden Mannheims Gestalt an.
 Zwischen Thementor, Experimentierfeld und Parkschale ist in den letzten Monaten viel bewegt worden.
 Einblicke auf das Spinelli-Gelände erhalten Zuschauer*innen beim „Gelände-Update“ im Rahmen der BUGA 23: Plattform.

In der Reihe BUGA 23: Plattform geben Geschäftsführer Michael Schnellbach und Projektleiter Hanspeter Faas unter dem Titel „Ein Gelände-Update“ am Donnerstag, 20.05.2021, um 18 Uhr, in einem Online-Vortrag neue Einblicke auf das sich wandelnde Spinelli-Gelände.

Vom einstigen Militärgelände zum Landschaftspark einer Bundesgartenschau ist es ein tiefgehender Transformationsprozess. Auf ihrem Weg zur Eröffnung in knapp zwei Jahren ist die BUGA 23 mit großen Schritten vorangeschritten. In der Parkschale im Norden von Spinelli wurden bereits 125.000 Kubikmeter Erde eingebaut und die ersten der rund ……. Bäume gepflanzt.

Wie eine Lagerhalle zum Thementor wird und in welcher Weise die bestehenden Wege auf dem Gelände die zugrundeliegende Struktur für die 17 Zukunftsgärten auf dem Experimentierfeld nördlich der U-Halle liefern, erläutert Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft Mannheim 2023gGmbH.

Zusammen mit Hanspeter Faas, Projektverantwortlicher für den Ausstellungsbereich, nimmt Schnellbach die Zuschauer*innen in seinem Online-Vortrag mit auf eine Art virtuellen Rundgang über das Gelände, zeigt den aktuellen Fortgang der Bauarbeiten und erweckt Idee und Vision der BUGA 23 zu Leben.

BUGA
BUGA23RMP
 
So soll das Experimentierfeld nördlich der U-Halle mit den 17 Zukunftsgärten zur BUGA 23 aussehen © Rendering: RMP