Offensive Wohnen: Konzept bis Ende 2022

29.11.2021

Stadt Mannheim
Wohnen

Ausreichend Wohnraum, eine ausgewogene soziale Mischung in den Quartieren und neue Wohnformen wie gemeinschaftliche Wohnprojekte und Mehrgenerationenhäuser: Um diese im Leitbild 2030 der Stadt Mannheim formulierten Ziele zu erreichen, schreibt die Stadt im Rahmen ihrer neuen Kampagne „Offensive Wohnen“ ihr 2014 verabschiedetes Handlungskonzept und das 12-Punkte-Programm für bezahlbares Wohnen fort.

Baubürgermeister Ralf Eisenhauer erklärt hierzu: „Welchen zusätzlichen Wohnraum benötigen wir in den kommenden Jahren? Wie können wir diesen Bedarf vor dem Hintergrund der Klimaziele sicherstellen? Wie stellen wir guten Wohnraum für alle sicher? Wie wollen wir in den kommenden Jahren wohnen und leben? Diese Fragen sind zentral für die weitere Entwicklung unserer Stadt. Am Runden Tisch Wohnen wollen wir diese Themen gemeinsam mit den Fraktionen des Gemeinderats und den verschiedenen gesellschaftlichen Einrichtungen und Verbänden angehen. Bis zum Ende des kommenden Jahres soll der Gemeinderat über das neue Konzept entscheiden.“

Der Prozess erhält eine Landesförderung in Höhe von 13.800 Euro im Rahmen des Kompetenzzentrums Wohnen BW.