• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Mannheim
  • POL-MA: Mannheim: Vier Tatverdächtige wegen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in Untersuchungshaft; Staatsanwaltschaft Mannheim und Ermittlungsgruppe Rauschgift ermittel

POL-MA: Mannheim-Vogelstang: Geldautomat in Einkaufszentrum gesprengt

K1024 polizei

Mannheim (ots) - In den frühen Morgenstunden sprengten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in einem Einkaufszentrum in der Spreewaldallee.

Demnach verschafften sich mehrere Täter kurz nach 3 Uhr gewaltsam Zutritt zum Innern des Gebäudekomplexes. Hiernach sprengten diese den im Eingangsbereich befindlichen Geldautomaten. Eine eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Aufgreifen der Täter.

Durch die Sprengung wurde neben dem Geldautomaten, der zerstört wurde, auch Teile der Innenausstattung im Gebäude beschädigt. Die Höhe des entstandenen Schadens sowie die Höhe des Stehlguts sind bislang noch nicht bekannt.

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wurde mit der Spurensicherung am Tatort beauftragt. Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts Stuttgart wurden ebenfalls in die weiteren Ermittlungen und Auswertung der Spuren mit eingebunden.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das kriminalpolizeiliche Hinweistelefon, Tel.: 0621 174 4444 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! undefined

Weiteres Material: undefined
OTS: Polizeipräsidium Mannheim