Aktion „Putz´ Deine Stadt raus!“ startet

© Stadt Mannheim
K1024 AAA dsc 0259

Aktion „Putz´ Deine Stadt raus!“ startet

„Hallo Mannheim, hier sind wir, die Zulli-Kinder helfen dir, wir machen dich sauber und putzen dich raus“, sangen die Schülerinnen und Schüler der Hans-Zulliger-Schule lautstark bei der Auftaktveranstaltung „Putz‘ Deine Stadt heraus“ mit Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala am Donnerstag. Dabei trommelten sie auf Abfalltonnen, schüttelten Rasseln und wurden von Gitarren, Schlagzeug und E-Piano begleitet. Mit diesem musikalischen Auftakt und einer anschließenden Reinigungsrunde rund um die Schule startete die diesjährige Reinigungswoche.
„Es freut mich besonders, dass wir an der Hans-Zulliger-Schule den Startschuss für die Reinigunsgwoche geben, denn hier nehmen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Lehrerschaft schon seit vielen Jahren teil“, betonte Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala und ergänzte: „Sie und alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Sauberkeit in Mannheim und sorgen mit ihrem Einsatz dafür, dass wir uns in unserer Stadt noch wohler fühlen. Gleichzeitig unterstützen sie damit unsere Stadtreinigung, die Tag für Tag ganze Arbeit leistet.“
 
Über 9.000 Freiwillige bei der 13. Reinigungswoche
 
Mehrere Tausend engagierte Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich jedes Jahr an der Mannheimer Reinigungswoche, zu der die Stadt Mannheim 2016 bereits zum 13. Mal aufruft. Unter dem Motto „Putz‘ Deine Stadt raus!“ werden vom 16. bis zum 23. April wieder über 9.000 Freiwillige Abfall im öffentlichen Raum einsammeln.
Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala freut sich besonders über die mehr als 9.000 Anmeldungen die dieses Jahr zusammenkamen und somit die Anmeldungen des letzten Jahres sogar noch übertreffen. „Die große Anzahl der teilnehmenden Schulen, Kindergärten und Jugendhäuser ist besonders erfreulich. Aber auch zahlreiche Vereine, Gruppen und Einzelpersonen packen mit an und machen die Reinigungswoche zu einem gemeinschaftlichen Bürgererlebnis“, so die zuständige Dezernentin.
 
Stadt will für das Thema Müllvermeidung sensibilisieren
 
Im Fokus der Aktion steht auch die Sensibilisierung beim Thema Müllvermeidung. „Der liebste Abfall ist uns der, der gar nicht erst entsteht. Dadurch schaffen wir einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und eine saubere Stadt, die mehr Lebensqualität für alle bringt“, bekräftigt die Umweltdezernentin.
 
Im letzten Jahr wurden von rund 9.000 Personen der teilnehmenden Vereine, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendhäuser und Privatgruppen 1.506 Säcke beziehungsweise rund 10,5 Tonnen Müll eingesammelt.
 
„Der jährliche Frühjahrsputz im Rahmen der Reinigungswoche hilft uns dabei, Mannheim für die anstehende Freiluftsaison vorzubereiten. Wir freuen uns über jede einzelne Teilnehmerin und jeden einzelnen Teilnehmer“, bekräftigt Dr. Stefan Klockow, Leiter der Abfallwirtschaft Mannheim, und ergänzt: „Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger nicht nur in dieser einen Woche für das Thema Sauberkeit in Mannheim gewinnen. Unser Ziel ist es, alle Mannheimerinnen und Mannheimer dafür zu sensibilisieren, dass jeder einzelne zu mehr Sauberkeit beitragen kann.“
Spontanaktionen für Kurzentschlossene in Wohlgelegen und auf der Hochstätt
Für Kurzentschlossene bietet die Abfallwirtschaft wieder zwei Reinigungsaktionen in den Stadtteilen an. An zwei Tagen innerhalb der Reinigungswoche sind alle Interessierte eingeladen, sich ohne vorherige Anmeldung an der Aktion zu beteiligen. Treffpunkt ist am Montag, 18. April, am Quartiersmanagement (Karolingerweg 2-4) auf der Hochstätt und am Samstag, 23. April, am Nebeniusplatz im Bürgercafé (Zellerstr.41) in Wohlgelegen. Jeweils von 10 bis 13 Uhr wird dann in der näheren Umgebung gemeinschaftlich gereinigt.
 
Attraktive Preise winken beim Abschlussfest
 
Die Teilnahme lohnt sich nicht nur durch das sofort ersichtliche Ergebnis der verrichteten Arbeit. Unter allen Gruppen in den Kategorien Kindertageseinrichtungen, Schulen und Vereine werden Geldpreise in Höhe von jeweils 400, 300, 200, 100 und 50 Euro verlost. Preise in derselben Höhe gibt es für die aktivsten Stadteile. Unter allen teilnehmenden Jugendhäusern wird ein Sonderpreis von 400 Euro ausgelost. Übergeben werden sie durch Bürgermeisterin Felicitas Kubala und den Eigenbetriebsleiter der Abfallwirtschaft Mannheim, Dr. Stefan Klockow, bei der Abschlussveranstaltung am 29. April um 15 Uhr im Kraftwagenhof der Abfallwirtschaft Mannheim, zu der alle aktiven Gruppen herzlich eingeladen sind. Bei einem bunten Programm mit Imbiss und Spieleparcours zur Abfallvermeidung werden unter den anwesenden Putzerinnen und Putzern auch wertvolle Sachpreise verlost, die von den Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden.