„Tag der Familie – Kinderspektakel“ füllten den Luisenpark mit Leben – Rekord bei Angebotsvielfalt

© Stadt Mannheim
K1024 2016 kinderspektakel spielaktion

Klein und Groß feiern größtes Familienfest der Rhein-Neckar-Region

„Tag der Familie – Kinderspektakel“ füllten den Luisenpark mit Leben – Rekord bei Angebotsvielfalt
 
Der „Tag der Familie – Kinderspektakel“ zum Weltkindertag hat den Luisenpark am Samstag ab 14 Uhr in eine riesige Spielewelt verwandelt. Etwa 6.000 Besucherinnen und Besucher nahmen an dem gemeinsam von Stadtpark gGmbH, Stadtjugendring e. V. und Fachbereich Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt organisierten, größten nichtkommerziellen Familienfest der Region teil. Den kleinen und großen Gästen wurde diesmal ein besonders vielfältiges Angebot präsentiert: „Wir können einen Rekord vermelden. Noch nie gab es so viele Spielaktionen wie in diesem Jahr“, freute sich Manfred Krusch, Leiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt. „An 48 unterschiedlichen Ständen können die jungen Besucherinnen und Besucher aktiv werden.“ Außerdem boten die Grüne Schule und die Jugendkulturbühne ein abwechslungsreiches Programm.
 
Der Weltkindertag, der am 20. September begangen wird, erinnert an die Rechte der Kinder weltweit. Der Tag steht in Zusammenhang mit der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention von 1989. Er steht für die politische und gesellschaftliche Verpflichtung, Kindern ein Umfeld zu schaffen, das ihnen eine optimale Entwicklung ermöglicht. „Dieses Jahr steht der Weltkindertag unter dem Motto ‚Kindern ein Zuhause‘ geben“, erklärte Manfred Krusch und betonte: „Ein unterstützendes und schützendes Umfeld sind ausschlaggebend für das Wohl aller Kinder.“ Im Zentrum des Mannheimer Kinderspektakels stand auch diesmal wieder das Recht auf Spiel. Dies ist eines der Kinderrechte, das in der UN-Kinderrechtskonvention verankert ist. „Und ich verspreche, dass das Recht auf Spiel heute garantiert nicht zu kurz kommt“, sagte Jugendamtsleiter Krusch.
 
Bei den zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Helfern bedankte er sich ausdrücklich und lobte: „Ohne die vielen helfenden Hände wäre dies alles natürlich gar nicht machbar gewesen. Auch hier ein Rekord: 365 Menschen mit einem großen Herz für Kinder sind heute im Luisenpark aktiv.“
 
Bunte Angebotslandschaft
 
Ob sie sich am Bibliothekslabor Mobil der Stadtbibliothek Mannheim mit seinem vielfältigen Angebot an neuen Medien ausprobierten, beim Klangspielplatz „Happy New Ears“ des Jungen Nationaltheaters den Ton angaben, bei der Jugendfeuerwehr Flammen löschten, sich durch das Labyrinth des Spielmobils kämpften, sich beim Bälle-Mikado des Jugendhauses Hochstätt in Geduld und Geschicklichkeit übten, auf dem Streetsoccer-Court der Sportkreisjugend spielten oder bei den Psychologischen Beratungsstellen gefaltete Kunstwerke aus Papier herstellten – für die Kinder gab es viel zu entdecken und auszuprobieren. Auch jede Menge Genuss wurde geboten, beispielsweise gab es Stockbrot am Lagerfeuer der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg oder Zuckerwatte bei der Kinderfirma des Jugendhauses Vogelstang. Und selbstverständlich durften Tanz und Musik – beispielsweise die Kinderrockband mit Maxim Waldenberger – bei der bunten Bühnenshow auf der Jugendkulturbühne des Jugendhauses Herzogenried nicht fehlen.
 
Ein ereignisreicher Tag endete beim Lagerfeuer und dem Kinderfeuerwerk auf der Freizeitwiese des Luisenpark.