Mannheim wandelt sich im Zeichen des Radjubiläums

Foto: Thomas Tröster
K640 flowervelos mit azubis2

Derzeit werden in der Stadt 40 so genannte „Flowervelos“ aufgestellt. Bestückt wurden sie mit 720 gespendeten Geranien des Mannheimer Gartencenters Dehner. Marktleiter Michael Peters und sein Team werden auch für die Pflege der Pflanzen Sorge tragen. Auszubildende im Bereich Berufskraftfahrer der Stadt Mannheim verteilen die Räder in der Stadt. Eigentlicher Ideengeber war die Studierendenorganisation Enactus. Sie entwickelte die Idee, mit dem Aufmöbeln alter Fahrräder Strafgefangenen eine berufliche Zukunft zu ermöglichen.
 
Als weiterer Blickfang zum Radgeburtstag kommen noch zwei 3 x 3 Meter große Fahrradskulpturen hinzu – von denen eine am Schloss stehen wird. Außerdem ist ab sofort eine Bahn der Linie 5 mit dem Motiv von „Monnem Bike“ unterwegs. Und vom kommenden Donnerstag an werden auch noch zehn Säulen zur „Radwegenetzausstellung“ an der Bismarckstraße und anderen Orten aufgestellt, wo Verbesserungen für den Radverkehr erreicht wurden oder noch anstehen.
 
Wenn dann am Samstag, 1. April, der Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) zur Hauptversammlung kommt und am Montag und Dienstag, 3. und 4. April, der 5. Nationale Radverkehrskongress mit mehr als 800 Delegierten im Rosengarten tagt, präsentiert sich die Stadt ganz im Zeichen des Radjubiläums.

Foto: Thomas Tröster