• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Mannheim
  • POL-MA: Mannheim-Gartenstadt: 30-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Betrugs auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Rettungswagen in Unfall verwickelt; ein Verletzter;

ambulance 1509645 640

POL-MA: Mannheim: 

30.000.- Euro Schaden

   Mannheim (ots) - Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund

30.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, an dem am Mittwochvormittag ein Rettungswagen beteiligt war. Gegen 10.45 Uhr war ein 54-jähriger BMW-Fahrer auf der Bibienastraße unterwegs und wollte nach der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Lange Rötter-straße in der Lange-Rötter-Straße weiterfahren. Als er bei Grün die die Kreuzung einfuhr, kollidierte der 54-Jährige mit einem Rettungswagen, der auf einer Transportfahrt war und deshalb "Blaulicht und Einsatzhorn" eingeschaltet hatte. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die mit dem Rettungswagen transportierte Personen wurde mit einem Ersatzfahrzeug weitertransportiert. Die Fahrbahn, die kurz nach 12 Uhr wieder frei befahrbar war, musste zudem noch von ausgelaufenen Betriebsmitteln durch eine Spezialfirma gereinigt werden.