“Baby, keep smiling!” Eine Palazzo-Show der Superlative - im neuen glanzvollen Spiegelpalast

Fotocredit_Christoph_Blüthner
Fotocredit Christoph Blüthner 6


Überdimensionale Kulissen und Requisiten aus großen Zirkusarenen, spektakuläre Akrobatik- Inszenierungen sowie der schönste und glanzvollste Spiegelpalast der Palazzo-Geschichte - das sind die Highlights der aktuellen Palazzo-Show „Baby, keep smiling!“. Der neue Spiegelpalast am Mannheimer Europaplatz überzeugt mit einer großzügigen Raumaufteilung und erhöhten Emporen, die jedem Gast eine
optimale Sicht auf die dreieinhalb stündige Show mit mehr als 30 Künstlern bietet. Faszinierende Lichtwechsel von tiefrot bis nachtblau setzen die einzelnen Acts in einer harmonisch aufeinander abgestimmten Inszenierung perfekt in Szene. Eine Augenweide ist das neunköpfige Palazzo Revue Ensemble, das in immer wechselnden Kostümen das Publikum zu begeistern versteht. Prächtiger Kopfschmuck, ausladende Federaccessoires, detailverliebte Intarsien und glitzernde Stoffe erinnern an die großen Revues von Moulin Rouge und Crazy Horse in Paris. Passend dazu, aber scharfzüngig frivol und mit viel Wortwitz führen die charmanten „Damen“ Chris Kolonko und Joy Peters durchs Programm und begeistern mit viel Humor als herrlich verschrobenes Duo „Herta & Berta“.

Die Palazzo-Produzenten präsentieren dabei im neuen Spiegelpalast Künstler in einer neuen Dimension. Da wäre zum einen der Comedy-Akrobat Professor Wacko, der vermeintlich ungewollt bei seinen nicht ganz ernst gemeinten Sprüngen von einem drei Meter hohen Podest aufs Trampolin durch die Manege katapultiert wird. Oder die feenhaften Akrobaten des Ensembles Skokov aus St. Petersburg, die in
atemberaubenden Sprüngen von zwei Russischen Schaukeln fast die Kuppel des um zwei Meter erhöhten Zeltes erreichen. Nicht umsonst heißt die Nummer „Above the clouds“. Noch nie konnten die Gäste eines Spiegelpalastes, eine derart aufwendige Showinszenierung erleben. Bei den waghalsigen Sprüngen von Pavel Voladas am Viererreck stockt manchem Gast der Atem, vor allem wenn er sich noch zusätzlich die
Augen verbindet und völlig blind zwischen den Reckstangen und den angrenzenden Tischen in der Manege rotiert. Mehr hautnah geht nicht.

Goldenen Statuen gleich zeigen die beiden Modellathleten Ambra Faggioni und Yves Nicols eine sinnlich starke Tuchnummer, die Kraft und Anmut verschmelzen lassen. Ähnlich kraftvoll aber ganz anders präsentieren sich mit viel Tempo die Kung Fu Boys, die im Kopfstand Treppen laufen können. Aber was wäre der Palazzo ohne Musik. Mit enormer Bühnenpräsenz und einer starken Stimme intoniert Dorothea
Lorene aktuelle Hits wie „Hot2touch“ und „Shake it off“ und unvergessliche Evergreens wie „Proud Mary“. So abwechslungsreich und farbenfroh wie die Show ist, ist auch das Vier-Gänge-Gourmet-Menü von Harald Wohlfahrt: Gepickeltes Gemüse mit lila Kartoffelchip, Black Tiger Garnelen mit Mango-Chutney, rote Eismeerforelle auf orangenem Kürbisstücken und ein grasgrünes Pralinenparfait mit Orangengranite
bringen zahlreiche aromatische Noten auf dem Gaumenklavier zum Klingen.

Tickets für Show und Menü sind ab 69 € unter der Hotline 01805 - 60 90 30* erhältlich. Infos und Buchung unter www.palazzo-mannheim.de. Die Show beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. An Sonn- und Feiertagen beginnt die Show bereits um 18.00 Uhr, Einlass ab 17.00 Uhr. Montags sowie am 24.12.17 und 1.1.18 ist spielfrei. (*Mo-Fr 9 – 17 Uhr, 14 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Cent/Min aus dt. Mobilfunknetzen)