Hockenheim Jubiläen in einem Eintrag vereint

Stadt Hockenheim
2019 12 09 Verwaltung Gästebuch Eintrag Karpow

Das Jubiläumsjahr Hockenheims befindet sich auf der Zielgeraden und im dazugehörigen Gästebuch sind noch einige Seiten frei. Diese sind seit dem letzten Wochenende mit einem weiteren prominenten Eintrag gefüllt. Der frühere Schachweltmeister Anatoli Karpow trug sich in Anwesenheit von OB Marcus Zeitler in das Jubiläums-Gästebuch der Stadt ein. Anlass für seinen Besuch war die Ehrung für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der Schachvereinigung 1930 Hockenheim im Baden-Württemberg Center auf dem Hockenheimring. Karpow wünschte in dem in russischer Sprache verfassten Eintrag Hockenheim alles Gute für die Zukunft. Er trug sich bereits 1994 in das Goldene Buch der Stadt ein.

„Als Kenner der Kurpfalz waren Sie bereits oft bei uns. Dazu gehörte gleich im Jahr 1994 der Besuch des Formel 1-Rennens und die Vorstellung des Bildbands ´Faszination Schach´ am Ring“, blickte OB Marcus Zeitler beim Eintrag auf Karpows Erfahrungen mit Hockenheim zurück. „Bei diesen Besuchen haben Sie auch früh festgestellt: In Hockenheim ist es am schönsten in der Kurpfalz. Deshalb freue ich mich, dass Sie auch heute wieder bei uns sind“, so Marcus Zeitler weiter. Beide Jubiläen, also Stadt und Ehrenmitgliedschaft, ist eine passende Gelegenheit für den Eintrag, ergänzte er.

Neben der feierlichen Ehrung von Anatoli Karpow bekam auch die Stadt eine besondere Anerkennung ausgesprochen. OB Marcus Zeitler erhielt von Uwe Pfenning, Präsident des Badischen Schachverbands, und der Schachvereinigung die Auszeichnung „Schachfreundlichste Stadt 2019“ übergeben. Die Würdigung, platziert in einem Bilderrahmen, bekommt nicht jede Stadt ausgehändigt. „2018 fiel die Ehrung aus“, sagte Uwe Pfenning. Die Anerkennung prämiert die außerordentliche Unterstützung des Schachsports durch die Stadt Hockenheim.

Bild (Quelle: Stadt Hockenheim/Fotografen Dorothea und Norbert Lenhardt):
Der ehemalige Schachweltmeister Anatoli Karpow (sitzend, l.) trug sich in Anwesenheit von OB Marcus Zeitler (sitzend, r.) in das Jubiläums-Gästebuch der Stadt Hockenheim ein. Auch Günter und Dieter Auer, Bernd Straub (alle Schachvereinigung 1930 Hockenheim) und Uwe Pfenning (Präsident Badischer Schachverband) waren anwesend. Christian Stalf von der Stadt Hockenheim hält die Auszeichnung „Schachfreundlichste Stadt“ in seinen Händen (hintere Reihe, v.l.n.r.).