10 Jahre Behördennummer 115 beim Rhein-Neckar-Kreis: Einfacher Draht zur Verwaltung hat sich bewährt

 

Jetzt auch mit Gebärdentelefon

Egal, ob es um die Zulassung des Autos, den Personalausweis, den Antrag auf Kindergeld oder die Anmeldung eines Hundes geht: Wer die Behördennummer 115 wählt, erhält automatisch Auskunft auf seine Fragen. Die speziell geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Service-Center beantworten die eingehenden Anfragen entweder direkt oder leiten den Anrufenden an den zuständigen Sachbearbeiter in der jeweiligen Behörde weiter.

Mittlerweile sind über 550 Kommunen, 14 Länder sowie die Bundesverwaltung mit über 80 Behörden Teil des 115-Verbundes – darunter auch das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis und 52 seiner 54 Kommunen. Deutschlandweit gibt es 52 Service-Center.

Der Rhein-Neckar-Kreis hat sich bereits vor über 10 Jahren, im Mai 2012, an das Service-Center mit Sitz in Ludwigshafen angeschlossen. Dabei handelt es sich um kein Callcenter im üblichen Sinne. Denn mit dem Anruf gekoppelt ist ein Service-Versprechen: Falls zu einem Anliegen nicht auf Anhieb Auskunft gegeben werden kann, erhält der Anrufende binnen 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung.

Wie wichtig eine telefonische Ansprechperson ist, hat sich besonders in der Pandemie gezeigt: Noch nie wurden beim Rhein-Neckar-Kreis so viele Gespräche über die Behördennummer geführt: Über 57.000 Menschen wählten im Jahr 2020 die 115; 2019 waren es noch 38.267. Auch bundesweit liefen 2020 die Drähte heiß: 3,5 Millionen Ratsuchende wandten sich an die 115; eine Million mehr als noch 2019.

„Die 115 stellt einen einfachen und unkomplizierten Zugang zu unseren Behörden dar und ist eine wichtige Ergänzung unserer digitalen Dienstleistungen“, betont Landrat Stefan Dallinger. Gerade in Krisenzeiten sei trotz fortschreitender Digitalisierung eine telefonische Erreichbarkeit wichtig, so Dallinger weiter. Besonders begrüße er, dass mit dem neuen 115-Gebärdentelefon nun auch Menschen mit Hörbeeinträchtigung der Zugang zu Informationen rund um die Verwaltung erleichtert werden könne. Per Videotelefonie kann das Gebärdentelefon ab sofort unter undefined angerufen werden. Die Fragen beantworten speziell ausgebildete gehörlose Mitarbeitende mit Hilfe der 115-Wissensdatenbank.

Erreichbar ist die Behördennummer 115 (ohne Vorwahl) montags bis freitags außer an Feiertagen von 8 bis 18 Uhr. Angewählt werden kann die 115 übrigens auch aus dem Ausland: Wer beispielsweise im Urlaub dringend eine Behördenauskunft braucht, bekommt unter +49 115 Unterstützung. ´

Weitere Informationen zur Behördennummer findet man unter www.115.de.

RNK
Landratsamt


Vor 10 Jahren wurde die Behördennummer 115 im Rhein-Neckar-Kreis eingeführt.
Fotos: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis