POL-MA: Sinsheim: Schwertransport wegen Reifenbrand liegengeblieben; Ursache: technischer Defekt; Bergungsarbeiten abgeschlossen; A 6 ab 12.15 Uhr wieder freigegeben

pol-ma
Autobahn

Pressemitteilung Nr. 3  14.02.2018 – 16:05
POL-MA: Sinsheim: Schwertransport wegen Reifenbrand liegengeblieben; Ursache: technischer Defekt; Bergungsarbeiten abgeschlossen; A 6 ab 12.15 Uhr wieder freigegeben; 

Sinsheim (ots) - Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten des wegen eines Reifenbrandes am späten Dienstagabend gegen 23.30 Uhr, liegengebliebenen Schwertransports waren gegen 12 Uhr abgeschlossen, sodass die A 6 in Fahrtrichtung Mannheim kurz danach wieder freigegeben werden konnte.

Der in der Spitze zehn Kilometer lange Rückstau reduzierte sich sukzessive. Gerade im Frühverkehr waren alle Umleitungsstrecken hoch frequentiert, sodass es an der einen oder anderen Stelle zu Rückstaus kam.

Der Schwertransport, der insgesamt ein Gewicht von 105 Tonnen aufwies -der transportierte Turm der Windkraftanlage wog alleine 65 Tonnen- setzte seine Fahrt nach dem Umladen mit einem Ersatz-Vierachsanhänger, einem sogenannten "Nachläufer", zu seinem Bestimmungsort im Enzkreis fort. Ausgangsort der Fahrt war am Dienstagnachmittag eine Gemeinde im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz.

Der 53-jährige Fahrer des Schwerttransports entdeckte das Feuer gegen 23.30 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Sinsheim und hielt sein Gefährt an.

Die Feuerwehr Sinsheim war schnell mit neun Wehrmännern vor Ort und löschte den Brand.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein technischer Defekt der Bremseinrichtung des sogenannten "Nachläufer" vorgelegen haben.