POL-DA: Viernheim: Drogenfahnder stellen Rauschgift, mehrere Tausend Euro Bargeld und Waffen sicher

Pol Da
Drogen Waffen

18.05.2018 – 14:17

Viernheim (ots) - Drogenfahnder der Polizeidirektion Bergstraße haben am Donnerstag (17.5.) bei einem 40 Jahre alten Mann, der bereits in der Vergangenheit schon wegen Rauschgiftdelikte aufgefallen ist, über zwei Kilogramm Rauschgift, unterschiedliche Rauschgiftutensilien, mehrere Tausend Euro Bargeld und drei Gas-/ Luftdruckwaffen sichergestellt. Die aufgefundenen Betäubungsmittel dürften nach ersten Schätzungen einen Verkaufswert von etwa 20.000 Euro haben.

Die Beamten des Kommissariats 34 in Heppenheim haben im Vorfeld nach einem Verdachtshinweis die Ermittlungen gegen den 40-Jährigen aufgenommen. Die gewonnen Erkenntnisse zu dem Mann und zu möglichen Drogengeschäfte haben sich im weiteren Verlauf immer mehr verdichtet, so dass die Staatsanwaltschaft Darmstadt bei dem zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung in Viernheim erwirken konnte. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei ist die Wohnung aufgesucht worden. Bei der Durchsuchung stellten die Fahnder über 1200 Gramm Marihuana sowie Amphetamine und etwa 470 Gramm Haschisch sicher. Neben den üblichen Dealutensilien, mit deren Hilfe das Rauschgift straßengerecht portioniert werden kann, stellten die Fahnder noch 3530 Euro, mutmaßlich der Erlös aus Drogengeschäfte, sowie drei Gas-/ und Luftdruckwaffen sicher.

Der 40-Jährige wurde zusammen mit seiner 25 Jahre alten Lebensgefährtin festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Beschuldigten beim Amtsgericht Lampertheim den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls beantragt. Seine Lebensgefährtin wurde nach den polizeilichen Maßnahmen und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt.