Tödlicher Verkehrsunfall durch Falschfahrer

Pol
K1024 F2

Tödlicher Verkehrsunfall durch Falschfahrer

Durcdurch mehrere Verkehrsteilnehmer wird ein Falschfahrer auf der A6, Richtungsfahrbahn Saarbrücken gemeldet (fährt in Rtg. Mannheim). Erstmeldung erfolgt über Notruf PI Grünstadt an hiesige Dienststelle um 22:07h bei km 587,5 (zwischen AS Grünstadt und AS Wattenheim).

Eine Eine Streife, die bei einem Pannen-PKW kurz vor der AS Grünstadt steht versucht den Falschfahrer anzuhalten, dieser setzt seine Fahrt jedoch unvermindert fort. Ein erster Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW erfolgt kurz nach dem AK Frankenthal (Spiegel an Spiegel), der Unfallgeschädigte meldet sich im Anschluss zur Aufnahme bei der PI Grünstadt. Um 22:17h erreichen uns mehere Notrufmeldungen über einen Frontalzusammenstoß zwische AS Frankenthal und AK Frankenthal. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist der 91-jährige Falschfahrer ungebremst in 2 ihm entgegenkommende PKW gerast. Dabei wurde er aus seinem Fahrzeug geschleudert (Fundort: 20 m vom PKW entfernt in der Mittelschutzplanke liegend)   Er ist in Folge des Verkehrsunfalls seinen Verletzungen erlegen.

Der Falschfahrer tödlich verletzt (an Unfallstelle verstorben), 2 weitere verletzte Personen, davon eine mit schweren Verletzungen. Sachschadenshöhe: ca. 60.000 €