Frankenthal - Sattelzug mit Tank-Container gerät in Brand, Fahrer stand unter erheblicher Alkoholeinwirkung

POL
K1024 b1

Frankenthal - Sattelzug mit Tank-Container gerät in Brand, Fahrer stand unter erheblicher Alkoholeinwirkung

 

Am 18.01.2016 gegen 20:00 h befuhr ein belgischer Sattelzug mit beladenem Tank-Container (Inhalt: hochwertige Motorenöle und Schmierstoffe) die BAB 61 in Richtung Speyer.

Der 31-jährige Fahrer aus Belgien hatte offenbar Probleme mit  der Bremsanlage. Ab dem Autobahnkreuz Frankenthal konnte der Sattelzug durch ein Polizeifahrzeug begleitet werden, die Bremsscheibe glühte bereits und Feuerfunken waren sichtbar.

Das Gespann konnte von der Hauptfahrbahn auf den Autobahnparkplatz „Auf dem Hirschen“ geleitet werden.

Als der Sattelzug hielt brannte bereits ein Reifen des Tankaufliegers.

Der Brand breitete sich in kürzester Zeit auf den kompletten Auflieger aus, es drohte gar eine Explosion des Tanks. Mehrere Löschzüge der Feuerwehren von Frankenthal und Ludwigshafen waren erforderlich, um den Brand zu löschen und somit schlimmeres zu verhindern. Der Parkplatz musste für ca. 2h komplett gesperrt werden, anschließend musste noch eine Teilsperrung erfolgen, da das Löschwasser auf dem Asphalt vereiste und erst nach starkem Salzbestreuen durch die Autobahnmeisterei wieder befahr- und begehbar war. Der ausgebrannte Auflieger wurde durch ein beauftragtes Bergungsunternehmen für Schwerlastverkehr aufgeladen und abgeschleppt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000 €.

Beim Fahrer des Sattelzugs wurde festgestellt, dass er stark alkoholisiert war. Ein Atemluft-Test ergab einen Wert von 1,71 Promille.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, sein Führerschein wurde einbehalten und eine Sicherheitsleistung erhoben.