Verkehrsministerium fördert E-Mobilität in Baden-Württemberg

djd
DJD1

djd/Ministerium für Verkehr BW, Lukas Breusch


(djd). Mit 1.000 Euro pro Fahrzeug fördert das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg Elektromobilität im Land. Ob Privatpersonen oder Selbstständige, Unternehmen oder Vereine, Kommunen oder gemeinnützige Organisationen – alle, die überwiegend in Baden-Württemberg verkehren, können den neuen BW-e-Solar-Gutschein erhalten. Gefördert werden vollelektrische Pkw, Leicht- und Nutzfahrzeuge bis einschließlich 160 kW.
Gekoppelt ist die Förderung an eine Photovoltaikanlage zum Laden. Wird zudem eine Wallbox installiert, die mit der PV-Anlage verbunden ist, gibt es 500 Euro zusätzlich vom Land – und somit eine Gesamtförderung von 1.500 Euro.

Mobilität und Energie zusammen denken

Die Mobilitätswende in Deutschland und speziell in Baden-Württemberg nimmt Fahrt auf. Elektrische Antriebe spielen auf dem Weg zu einer emissionsfreien, umweltfreundlichen Mobilität eine entscheidende Rolle. Dabei ist klar: Die Mobilitätswende kann nicht ohne eine Energiewende gelingen. Denn der Strom zum Laden muss – bestenfalls schon heute – überwiegend aus erneuerbaren Energien kommen. So wird der Beitrag zum Klimaschutz noch größer.

Elektromobilität boomt

Nachhaltige Mobilität wird im Alltag immer sichtbarer. Baden-Württemberg ist dabei Vorreiter in Deutschland. Zu Beginn des Jahres 2021 waren in Baden-Württemberg rund 112.000 E-Fahrzeuge zugelassen. Bundesweit zählte das Kraftfahrt-Bundesamt knapp 640.000 vollelektrische Fahrzeuge und Plug-in-Hybride. Das ist in beiden Fällen ein Anstieg von 230 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Frühere Vorbehalte wie Reichweitenangst spielen heute kaum noch eine Rolle. Durch immer leistungsfähigere Batterien, ein größeres öffentliches Ladenetz und die Fahrgewohnheiten der Deutschen, die zum großen Teil weniger als 50 Kilometer am Tag zurücklegen, ist E-Mobilität absolut alltagstauglich.

Flächendeckendes Ladenetz in Baden-Württemberg

Als erstes Land hat Baden-Württemberg ein flächendeckendes öffentliches Ladenetz errichtet. Unabhängig vom Standort im Land befindet sich die nächste Ladesäule für normales Laden in einem Raster von maximal 10 Kilometern. Die nächste Schnellladesäule ist in einem Raster von maximal 20 Kilometern zu finden.

Weitere Landesförderungen

Neben dem BW-e-Solar-Gutschein bietet das Verkehrsministerium Baden-Württemberg weitere Förderungen für Unternehmen, Vereine, gemeinnützige Organisation und Kommunen. Zuschüsse gibt es beispielsweise bei der Anschaffung von E-Lastenrädern. Die Landesförderungen sind kombinierbar, zum Beispiel mit Förderungen vom Bund.
Mehr Informationen zu den Förderungen und wie die Antragstellung funktioniert, finden Sie auf der Website des Ministeriums.