Neue Verwaltungsdirektorin startet im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Neue Verwaltungsdirektorin startet im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Seit 1.2.2022 ist Anne-Kathrin Schmalz (37) neue Verwaltungsdirektorin des Sankt Vincentius Krankenhauses in Speyer. Zuletzt wurde das Krankenhaus übergangsweise von Klaus Diebold geleitet, der nun wieder als kaufmännischer Bauleiter des neuen Bettenhauses tätig ist.
Schmalz studierte an der

weiterlesen...: Neue Verwaltungsdirektorin startet im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Neuer Computertomograph mit Photon-Counting Technologie an UMM

Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) hat ihren neuartigen Photon-Counting Computertomographen vorgestellt. Der von Siemens Healthineers entwickelte Computertomograph Naeotom Alpha nutzt eine völlig neue Technologie mit einem photonenzählenden Detektor und liefert so ultra-hochauflösende Aufnahmen aus dem Körperinneren mit einer bisher unerreichten Informationstiefe.

weiterlesen...: Neuer Computertomograph mit Photon-Counting Technologie an UMM

Sportliche Aktivitäten können bei Depressionen, Panikstörungen, Posttraumatischer Belastungsstörung und Schlafproblemen die psychische Symptomatik verbessern. Diese Vorteile werden im ambulanten therapeutischen Kontext nur selten genutzt.

Sportliche Aktivitäten können bei Depressionen, Panikstörungen, Posttraumatischer Belastungsstörung und Schlafproblemen die psychische Symptomatik verbessern. Diese Vorteile werden im ambulanten therapeutischen Kontext nur selten genutzt.


Mit dem ImPuls-Programm liegt ein sport- und bewegungstherapeutisches Programm vor, das speziell für Menschen mit psychischen Erkrankungen entwickelt wurde und auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbaut.
ImPuls wurde in einer Vorstudie in Tübingen erprobt. Jetzt wird das Programm im Rahmen einer

weiterlesen...: Sportliche Aktivitäten können bei Depressionen, Panikstörungen, Posttraumatischer Belastungsstörung und Schlafproblemen die psychische Symptomatik verbessern. Diese Vorteile werden im ambulanten therapeutischen Kontext nur selten genutzt.