Spengler Cup

© J.Habich
 Ryan MacMurchy 4 Tore

27.12.2015

Jokerit Helsinki vs. Adler Mannheim 3:5 (2:2, 1:2, 0:1)

Sieg und Ausrufezeichen gegen Jokerit

Die Adler Mannheim haben mit einem 5:3-Erfolg über den finnischen KHL-Club Jokerit Helsinki für ein Ausrufezeichen beim Spengler Cup gesorgt. Trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes gab der amtierende Deutsche Meister niemals auf und kämpfte sich zurück. Glen Metropolit, Mathieu Carle, zweimal Ryan MacMurchy und Kai Hospelt trafen für Mannheim, auf Seiten Jokerits waren Peter Regin, Jere Sallinen und Niklas Hagman erfolgreich.

Jokerit, das sein erstes Spiel beim diesjährigen Spengler Cup bestritt, startete wie zu erwarten druckvoll und mit viel Zug zum Tor in die Partie. Mit einem guten Aufbauspiel und schnellen Pässen erspielten sich die Finnen einige Möglichkeiten. Beim Schuss von Jere Sallinen in der fünften Spielminute hatten die Adler Glück, dass der Stürmer nur das Außennetz traf. Deutlich gefährlicher war wenig später der Abschluss von Pekka Jormakka (8.), aber Dennis Endras im Tor bewahrte sein Team vor einem frühen Rückstand.

Helsinki hatte das Spiel in den Anfangsminuten im Griff und war in allen drei Zonen die taktisch bessere Mannschaft. Die Adler hingegen hielten tapfer dagegen und wurden ab der achten Minute zusehends mutiger, aber Philip Riefers nach einer schönen Kombination über Christopher Fischer und Ronny Arendt (10.), Ryan MacMurchy (11.) und Glen Metropolit (12.) verpassten es, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen.

 

26.12.2015

HC Lugano vs. Adler Mannheim 6:3 (0:2, 3:1, 3:0)

Auftakt-Niederlage beim Spengler Cup

Die Adler sind mit einer 3:6-Niederlage gegen den HC Lugano in den Spengler Cup gestartet. Brent Raedeke und zweimal Ryan MacMurchy hatten den amtierenden Deutschen Meister bis zur 28. Spielminute mit 3:0 in Führung geschossen, doch Fredrik Petterssen (2x), Linus Klasen (2x), Damien Brunner und Alessio Bertaggia drehten das Spiel. Am Sonntag, den 27.12.15, treffen die Adler um 15.00 Uhr auf Jokerit Helsinki.