Spowo Mix 5

Adler Mannheim - Djurgarden Stockholm 2:1

34777 symbol Copy

Adler sichern sich den Gruppensieg
Die Adler Mannheim ziehen als Gruppensieger in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein. Mit einem 2:1-Erfolg am Dienstagabend verdrängte der amtierende deutsche Meister Gegner Djurgarden Stockholm von der Tabellenspitze der Gruppe F. Die Treffer für die Adler erzielten dabei Markus Eisenschmid und Nico Krämmer.

Die Adler begannen die Partie mit dem unbedingten Willen, den Gruppensieg einzufahren. Mit hoher Laufbereitschaft und viel Zug zum Tor erzeugten die Mannen von Cheftrainer Pavel Gross großen Druck auf die Gäste aus Stockholm. Folgerichtig besorgte Markus Eisenschmid mit einem Schuss aus der Drehung den frühen Führungstreffer (3.). Auch im Anschluss waren die Adler das aktivere Team, hätten in Überzahl durch Matthias Plachta, Tim Stützle (beide 4.) und erneut Eisenschmid (5.) schnell das 2:0 nachlegen können. Alle drei scheiterten jedoch an Djurgardens Schlussmann Karri Rämö. Versäumtes holte Nico Krämmer nach, der einen Zwei-auf-eins-Konter gemeinsam mit Borna Rendulic mit dem Tor zum 2:0 abschloss (13.).

In Durchgang zwei neutralisierten sich beide Teams lange Zeit. Die größten Chancen vergaben Manuel Agren, der in Überzahl knapp am Tor vorbeischoss (23.) und auf der anderen Seite Rendulic, der vom rechten Bullykreis nur den Pfosten traf (33.). Mit einer Einzelaktion und einem platzierten Schuss ins lange Eck brachte Agren Djurgarden schließlich doch auf die Anzeige (34.). Weil Dennis Endras kurz vor der zweiten Pause stark gegen Alexander Holtz parierte, starteten die Adler mit einer Ein-Tore-Führung in den Schlussabschnitt.

In diesem drängten die Adler auf die schnelle Vorentscheidung. Mit einer starken Bewegung ließ Rendulic seinen Gegenspieler stehen, kam aber nicht an Rämö vorbei (42.). Weil beide Teams die Konzentration und ein intensives Laufspiel bis in die Schlussphase hochhalten konnten, blieben weitere Großchancen Mangelware. Jesper Pettersson traf bei seinem Schlagschuss von der blauen Linie das Außengestänge (53.), Eisenschmid bekam ein starkes Zuspiel am linken Bullykreis nicht vom Schläger (54.). So blieb es beim knappen Ergebnis für die Adler.

Adler Mannheim - Djurgarden Stockholm 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)
Tore: 1:0 Eisenschmid (02:12), 2:0 Krämmer (12:09), 2:1 Agren (33:03); Schiedsrichter: Daniel Stricker / Marian Rohatsch

Quelle: www.adler-mannheim.de

 

Spowo llbottom 5mix