Spowo Mix 5

Adler Mannheim – Straubing Tigers 2:1 (OT)

34777 symbol Copy

Das Spiel der leuchtenden Herzen 2019 beschert den Adlern vor 13.600 Zuschauern in der ausverkauften SAP Arena ein packendes Spitzenspiel, grandiose Stimmung, ein Overtime-Sieg sowie mehr als 42.000 Euro für den guten Zweck. Auf dem Eis glich Ben Smith die Gäste-Führung aus, Borna Rendulic traf zum 2:1.

Nachdem die Adler schon seit einiger Zeit auf den verletzten Nationaltorhüter Dennis Endras verzichten mussten, fehlte im letzten Heimspiel des Jahres auch der angeschlagene Johan Gustafsson. Der 21-jährige Mirko Pantkowski machte dafür seine Sache in seinem erst dritten DEL-Einsatz für die Adler sehr gut, strahlte viel Ruhe aus und war ein sicherer Rückhalt der Mannschaft.
Beim frühen 0:1 nach nur drei Minuten war Pantkowski machtlos. Nationalspieler Felix Schütz brachte den Tabellenzweiten in Führung. In Unterzahl stand die Box der Adler derweil sicher, Pantkowski musste erst beim Alleingang von Sven Ziegler kurz vor der ersten Pause wieder ernsthaft eingreifen, blieb dabei aber souverän.

Im zweiten Drittel wurde das Auftreten der Adler konsequenter und druckvoller. Den verdienten Ausgleich erzielte Ben Smith, der Straubings Keeper Sebastian Vogl im Alleingang aussteigen ließ (31.). Jan-Mikael Järvinen traf wenig später in Überzahl nur den Pfosten (33.), während Matthias Plachtas abgefälschter Schuss das Tor nur knapp verfehlte (36., Überzahl). Auf der anderen Seite scheiterte Sena Acolatse von der Strafbank kommend an Pantkowski (37.).

Beide Teams trieben die Spannung bis auf die Spitze. Während die Adler Druck und Tempo auch im Schlussdrittel erhöhten, beschränkten sich die Niederbayern immer mehr auf die Defensive und ließen dort zunächst auch nichts zu. Erst in der Verlängerung fiel die Entscheidung, als Rendulic die Scheibe ansatzlos über Vogls Schulter im rechten oberen Eck versenkte.

Die Adler bedanken sich bei allen, die sich auch in diesem Jahr wieder an der Spendenaktion beteiligt haben. Ein besonderer Dank geht an die Fans der Straubing Tigers, die mit einer eigenen Sammelaktion ihren Teil zu dem großartigen Ergebnis beigetragen haben.

Adler Mannheim – Straubing Tigers 2:1 (0:1, 1:0, 0:0 (OT 1:0)
Tore: 0:1 Schütz (02:53), 1:1 Smith (30:45), 2:1 Rendulic (OT, 03:27); Schiedsrichter: Sirko Hunnius / Stephen Reneau; Zuschauer: 13.600

Quelle: www.adler-mannheim.de

Spowo llbottom 5mix