Spowo Mix 5

Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 3:2

Adler Logo

Adler übernehmen wieder die Spitze
Nach einem 3:2-Heimsieg gegen Schwenningen ziehen die Adler in der Tabelle der Gruppe Süd wieder an den Wild Wings vorbei auf Platz eins. Die Tore von Stefan Loibl, Matthias Plachta und David Wolf sorgten gelichzeitig für den fünften Sieg im fünften Spiel.

Mit den zurückgekehrten Brendan Shinnimin und U20-Nationalspieler Florian Elias hatten die Adler die Wild Wings in den ersten zwölf Minuten fest im Griff. Mannheim trat läuferisch überlegen auf und bewegte die Scheibe schnell. Die Tore von Stefan Loibl (6.) und Matthias Plachta (12.) waren folgerichtig hochverdient. Boaz Bassen nutzte nur 33 Sekunden nach dem 2:0 aber einen Fehlpass der Adler im eigenen Drittel zum Anschlusstreffer, der die Wild Wings ins Spiel brachte.

Nach der Pause hatte Schwenningens Darin Olver die erste Großchance, als er von der Strafbank kommend alleine auf Dennis Endras zulief, aber verzog. Die Schwarzwälder scheiterten bei ihrem ersten Powerplay derweil am Pfosten und waren drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen erhöhte David Wolf auf der anderen Seite in Überzahl auf 3:1 (37.).

Im Schlussdrittel zog Bassen die Scheibe aus guter Position über das Mannheimer Tor (52.), kurz darauf musste Matthias Plachta im eigenen Torraum klären. Der Anschlusstreffer nach einer Kombination der Spink-Zwillinge (57.) machte das Match noch einmal spannend, doch die Adler brachten die knappe Führung über die Zeit.

Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 3:2 (2:1, 1:0, 0:1)
Tore: Loibl (05:06), 2:0 Plachta (11:05), 2:1 Bassen (11:38), 3:1 Wolf (36:35), 3:2 Spink (56:47); Schiedsrichter: Lasse Kopitz / Andrè Schrader

Quelle: www.adler-mannheim.de

Spowo llbottom 5mix