Spowo Mix 5

CL: Adler Mannheim - Cardiff Devils 7:2

Adler Copy

Geglückte Heimpremiere
Die Adler Mannheim haben das erste Heimspiel vor Fans nach fast 18 Monaten deutlich gewonnen. Mit 7:2 setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross am Donnerstagabend gegen die Cardiff Devils durch und sicherte sich damit den zweiten Sieg in der Champions Hockey League. Neuzugang Ruslan Iskhakov hatte mit seinem Hattrick großen Anteil am Erfolg. Die weiteren Adler-Treffer erzielten Luca Tosto, Andrew Desjardins, Borna Rendulic und Thomas Larkin.

Die Adler begannen wie auch schon in den ersten beiden Gruppenspielen druckvoll. Bereits in der zweiten Minute setzte Nigel Dawes den Puck zum ersten Mal an den Pfosten. Die Adler dominierten schnell das Geschehen. Luca Tosto belohnte den engagierten Auftritt mit seinem ersten Adler-Treffer (10.). Selbst in eigener Unterzahl hatten die Hausherren die besseren Chancen. Nico Krämmer und Jason Bast scheiterten bei einem Zwei-auf-eins-Konter knapp, Lean Bergmann traf vom Bully weg erneut nur den Pfosten (beide 13.). Mit Ablauf der Strafe fiel dennoch das 2:0. Ruslan Iskhakov zog vom linken Bullykreis ab und ließ Mac Carruth keine Abwehrchance. Borna Rendulic hatte kurz vor der ersten Pause die Möglichkeit auf das 3:0, scheiterte aber ebenso am Aluminium.

Die Dominanz der Adler aus den ersten 20 Minuten setzte sich auch im Mittelabschnitt fort. Dawes verpasste nur knapp den Abpraller nach einem Schuss von Jordan Szwarz (22.), Bast ließ zum vierten Mal an diesem Abend den Pfosten erklingen (25.). Felix Brückmann agierte bei den einzigen nennenswerten Chancen der Devils gegen Brandon McNally und Brendan Mikkelson derweil souverän (24.). Andrew Desjardins erhöhte im Gegenzug auf 3:0 (25.) und Thomas Larkin besorgte von der blauen Linie das 4:0 (31.). Das 5:0 in Überzahl markierte Borna Rendulic (34.), ehe ein Schuss von Cole Sanford unglücklich abgefälscht den Weg zum 1:5 über die Linie fand (40.).

Die Rollen waren vor dem Schlussabschnitt klar verteilt. Die Adler steckten dennoch nicht auf. Iskhakov erhöhte abermals mit einem starken Schuss auf 6:1 (43.). Zwar gab Brendan Mikkelson per Tip-in eine schnelle Antwort (46.), doch auf den Ausgang der Partie hatte der zweite Treffer der Gäste keinen Einfluss. In Überzahl machte Iskhakov von Krämmer schön in Szene gesetzt schließlich seinen Hattrick perfekt und sorgte gleichzeitig für den 7:2-Endstand (59.).

Champions League: Adler Mannheim - Cardiff Devils 7:2 (2:0, 3:1, 2:1)

Quelle: www.adler-mannheim.de

 

Spowo llbottom 5mix