Spowo Mix 5

Adler Mannheim – Straubing Tigers 4:3 SO

Adler Copy

Adler mit Penaltysieg gegen Straubing
Die Adler Mannheim halten ihre Siegesserie weiter am Leben. Mit einem 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen gewann das Team von Cheftrainer Pavel Gross zum achten Mal in Folge. Die Treffer in der regulären Spielzeit erzielten Matthias Plachta, Florian Elias und David Wolf, Nigel Dawes verwandelte den entscheidenden Penalty.

Die Gäste aus Straubing fanden deutlich besser in die Partie, hatten durch Taylor Leier (1.) und Kael Mouillierat (2.) die ersten Chancen. Marcel Brandts Versuch von der blauen Linie entschärfte Dennis Endras (5.). Erst im Anschluss fanden auch die Adler zu ihrem Spiel, die Querpässe von Matthias Plachta auf David Wolf und von Nico Krämmer auf Joonas Lehtivuori fanden ihre Abnehmer aber nicht. Entsprechend blieb der erste Abschnitt torlos.

In Drittel zwei starteten die Adler deutlich aktiver und körperbetonter. Nach einem gewonnenen Zweikampf in der Offensivzone landete der Puck bei Matthias Plachta, der völlig frei vor Tomi Karhunen stand und mit seiner technischen Klasse zum 1:0 vollendete (25.). Doch die Antwort der Straubinger ließ lediglich 45 Sekunden auf sich warten, Mike Connolly zog unhaltbar vom rechten Bullykreis ab (ebenfalls 25.). Connolly war es auch, der in eigener Unterzahl zum Konter ansetzte und nur regelwidrig am Abschluss gehindert werden konnte. Den fälligen Penalty pariert Endras jedoch stark (28.). Auf der anderen Seite besorgte dagegen Florian Elias mit einem satten Handgelenksschuss die neuerliche Führung (30.), die Travis St. Denis in Überzahl jedoch abermals egalisierte (35.). Weil David Wolf den Querpass von Lehtivuori aber am langen Pfosten über die Linie drückte (38.), gingen die Adler mit einer Ein-Tore-Führung zum zweiten Mal in die Kabine.

Die letzten 20 Minuten waren von intensiven Zweikämpfen und einigen Strafzeiten auf beiden Seiten geprägt. Endras parierte einen weiteren Alleingang von Connolly (45.), war bei wenig Sicht und einem harten Schuss von Jason Akeson von der blauen Linie aber machtlos (53.). Ohne weiteren Treffer ging die Partie in die Verlängerung. Auch hier sollte kein Tor fallen, sodass Nigel Dawes als insgesamt achter Schütze mit seinem verwandelten Penalty die Partie zugunsten der Adler entschied.

Adler Mannheim – Straubing Tigers 4:3 SO (0:0, 3:2, 0:1, SO)
Tore: 1:0 Plachta (24:01), 1:1 Connolly (24:45), 2:1 Elias (29:15), 2:2 St. Denis (34:43), 3:2 Wolf (37:51), 3:3 Akeson (52:46), 4:3 Dawes (Shootout); Schiedsrichter: Aleksi Rantala / André Schrader; Zuschauer: 8.046

Quelle: www.adler-mannheim.de

Spowo llbottom 5mix